Preisunterschiede: Kindle-Version und Logos-Version

Page 1 of 1 (4 items)
This post has 3 Replies | 0 Followers

Posts 85
Hermann | Forum Activity | Posted: Tue, Apr 3 2018 2:56 AM

Weiß jemand, warum die Logos-Preise deutlich über den Kindle-Preisen liegen?

Ich habe mir mal angesehen, was der Unterschied bei "Reformed Dogmatics (4 vols.)" ausmacht:

Logos: $ 179,99 (https://www.logos.com/product/5309/reformed-dogmatics)

Kindle: $ 33,18 (https://www.amazon.com/Reformed-Dogmatics-Abridged-Herman-Bavinck-ebook/dp/B018RF71EC)

Beide Versionen bieten das plattformübergreifendes Lesen und Markieren. Wobei in Logos in Anzeige der Bibelstellen von Vorteil ist. Aber diese Differenz ist dann dafür doch etwas groß.

Posts 1317
ilian | Forum Activity | Replied: Tue, Apr 3 2018 3:17 AM

Hermann:

Weiß jemand, warum die Logos-Preise deutlich über den Kindle-Preisen liegen?

Ich habe mir mal angesehen, was der Unterschied bei "Reformed Dogmatics (4 vols.)" ausmacht:

Logos: $ 179,99 (https://www.logos.com/product/5309/reformed-dogmatics)

Kindle: $ 33,18 (https://www.amazon.com/Reformed-Dogmatics-Abridged-Herman-Bavinck-ebook/dp/B018RF71EC)

Beide Versionen bieten das plattformübergreifendes Lesen und Markieren. Wobei in Logos in Anzeige der Bibelstellen von Vorteil ist. Aber diese Differenz ist dann dafür doch etwas groß.

Wenn du beide Angebote vergleichst, muss du die gleichen Ausgaben vergleichen und nicht die 4-bändige (3008 Seiten) mit der 1-bändige Ausgabe (864 Seite).

Die 4-bändige Kindle-Ausgabe ($135.01) ist hier zu finden: https://www.amazon.com/gp/product/B06XWYP9WY/ref=series_rw_dp_sw 

Edit:

Der Unterschied zwischen Logos und Kindle besteht u.a. darin, dass die Logos-Bücher in die Logos-Bibliothek integriert werden und somit in sämtlichen Werkzeugen durchsucht werden können.

Posts 85
Hermann | Forum Activity | Replied: Tue, Apr 3 2018 3:50 AM

Hmm, danke für die Antwort.

Posts 9217
Forum MVP
NB.Mick | Forum Activity | Replied: Tue, Apr 3 2018 4:17 AM

Hermann:
Beide Versionen bieten das plattformübergreifendes Lesen und Markieren. Wobei in Logos in Anzeige der Bibelstellen von Vorteil ist. Aber diese Differenz ist dann dafür doch etwas groß.

Bezüglich Gleiches mit Gleichem vergleichen hattest du ja auf Einzelproduktebene schon eine Antwort erhalten. Ich möchte nochmal etwas intensiver auf auf deinen Text eingehen: was du beschreibst ist die Funktionalität von eBooks - Lesen, Markieren, automatische Anzeige von Bibelstellen. Diese eBooks werden im Faithlife-Universum in einem separaten Store gehandelt (bis vor kurzem unter der Marke Vyrso). In dem Fall ist der Preis regelmäßig mit dem anderer eBook-Plattformen vergleichbar, liegt nicht selten sogar unter dem von Amazon.

Die Zusatzfunktionalität kommt dann daher, dass eine Suche in Logos auch Treffer in den eBooks findet - das heißt, für mich macht es Sinn, bei vergleichbarem Preis jedes eBook lieber in Logos als in einer anderen Plattform zu haben. Faktisch sind für mich die Kommentare und theologischen Bücher, die ich in der Kindle-Bibliothek habe (oder in anderer Biblesoftware) dann gar nicht existent, wenn ich einen Text oder ein Thema in Logos recherchiere. Manches habe ich daher sogar schon nachgekauft, obwohl es in Papier oder in naderer Software schon vorhanden war.

Die eigentlichen Logos-Editionen bieten darüber hinaus aber noch mehr.

  • Das Tagging ist von Hand gemacht und verlinkt beispielsweise vom Autor angeführte Zitate und Verweise auf die entsprechenden Werke, soweit diese zum Produktionszeitpunkt in Logos vorliegen. Für Leute, die Fußnoten lesen, ist das ein immens großer Vorteil. Es erlaubt, Argumentationslinien in Traditionsfamilien einzuordnen - oder auch zu erkennen, dass ein Autor icht wirklich so mit seinen Quellen umgeht, wie man das wünschen würde.
  • Bestimmte Arten von Büchern werden über Datentypen oder andere inhaltspezifische Datenbanken erschlossen (systematische Theologien, Kirchenväter, Kommentare bezüglich der Erläuterungen zu ursprachlichen Lemmata usw.), das ist Spezialistenarbeit die von Faithlife da hineingesteckt wurde und die es anderswo gar nicht gibt.
  • Logos nimmt regelmäßig Updates an den Büchern vor, so dass Tippfehlerkorrekturen, weitere Links und verbesserte Funktionalität 'automatisch' hinzukommen, ohne dass der benutzer nochmal was dafür zahlen muss.

Für Logos-Editionen muss daher ein gewisser Aufpreis gegenüber eBooks bezahlt werden. Ich halte das für gerechtfertigt.

Running Verbum 7 and Logos 8 latest (beta) version on Win 10

Page 1 of 1 (4 items) | RSS