Welchen Bibelkommentar nehmen?

Page 1 of 2 (34 items) 1 2 Next >
This post has 33 Replies | 4 Followers

Posts 33
Christof Kälin | Forum Activity | Posted: Sun, May 29 2016 7:04 AM

Schonmal vorausgeschickt, ich bin kein Theologe, darum brauche ich einen guten Bibelkommentar ;-) Was nutzt Ihr da so? Gibt es auch englische Kommentare zu empfehlen? (Vielleicht habe ich ja schon welche)

So von der Linie her evangelistisch, Bibel-zentrisch Geeked

Vielen Dank im Voraus für Eure Tips

Christof

Posts 2512
Sascha John | Forum Activity | Replied: Sun, May 29 2016 8:24 AM

Hallo im Forum

wenn du englisch kannst ist das hier vielleicht was für dich.

https://www.logos.com/spring-sale

Ich find die IVP Background Commentary gut, bin aber ansonsten mehr auf der technischen Seite der Kommentare oder die der Kirchenväter.

Posts 2512
Sascha John | Forum Activity | Replied: Sun, May 29 2016 8:25 AM

achso meinst du evangelistisch oder evangelikal?

Posts 172
Thomas Anbau | Forum Activity | Replied: Sun, May 29 2016 8:32 AM

Bibel-zentrisch: - da wäre die Serie von Keil - Delitsch immer noch zu empfehlen. Oder - kurz und bündig - Schlatter.

Posts 2512
Sascha John | Forum Activity | Replied: Sun, May 29 2016 9:14 AM

Yes

Posts 33
Christof Kälin | Forum Activity | Replied: Sun, May 29 2016 9:54 AM

Danke, Keil&Delitzsch habe ich zumindest in Englisch, den Schlatter habe ich von Dir, bin Dir sehr dankbar dafür :-)

Posts 33
Christof Kälin | Forum Activity | Replied: Sun, May 29 2016 9:55 AM

@Sascha: Äh ja, das sollte evangelikal heissen Embarrassed

Posts 2512
Sascha John | Forum Activity | Replied: Sun, May 29 2016 10:32 AM

dacht ich mir ;-) Keil und Delitsch gibt's auf Deutsch übrigens im Bronze AT und Silber NT

Posts 162
Ben Misja | Forum Activity | Replied: Sun, May 29 2016 2:30 PM

Christof, sag mal genauer, 1. was für einen Umfang du dir wünschst, 2. mit welcher Absicht du ihn primär benutzen würdest, und 3. wie sehr Englisch in Ordnung gehen würde. Dann mache ich gerne ein paar genauere Vorschläge.

Posts 33
Christof Kälin | Forum Activity | Replied: Mon, May 30 2016 12:16 AM

Hallo Ben

Wenn ich das so genau wüsste... sagen wir mal so, nach meinen Erfahrungen mit der Elberfelder-Erklärbibel (sehr gut, aber eben manchmal nicht so ganz genau und lässt wichtige Stellen aus) und über 100 Stunden Roger Liebi kam ich zum Schluss, dass ein guter Kommentar in meine Ressourcen gehört. Es darf durchaus auch ein mehrbändiges Werk sein.

Keil&Delitsch für's AT werde ich mir auf Deutsch anschaffen, das gibt's ja schon für 50 Euro https://www.logos.com/product/43113/keil-und-delitzsch-biblischer-kommentar-uber-das-alte-testament

Aber bei NT-Kommentaren bin ich noch ziemlich ratlos. Hier reicht meine sonst übliche amazon- oder Google Suche nicht mehr aus...

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Posts 172
Thomas Anbau | Forum Activity | Replied: Mon, May 30 2016 1:56 AM

Ich habe für mich etliches aus "BibleWorkshop" übertragen, so die Kommentarreihe Edition C, herausgegeben von Altbischof Dr. Gerhard Maier, und die "Wuppertaler Studienbibel". Dazu muss man natürlich die Originale besitzen.

Posts 172
Thomas Anbau | Forum Activity | Replied: Mon, May 30 2016 2:03 AM

Äh ja, das sollte evangelikal heissen...

hast Du dir die Einzelwerke von Prof. Heinrich Thiersch angesehen: etwa die Genesis, die Gleichnisse, die Bergpredigt? 

Posts 162
Ben Misja | Forum Activity | Replied: Sat, Jun 4 2016 2:32 PM

Entschuldige, es hat jetzt etwas gedauert.

Ich würde zwischen mehreren verschiedenen Kommentar-Typen unterscheiden:

1. Kommentare, die dir den Urtext erklären (vs. Kommentare, die nur relativ grob die Botschaft des Textes erklären).

2. Kommentare, die versuchen, dir auch geistliche Anregungen zu geben.

(3. Ausführlichere Kommentare (ein oder mehrere Bände pro Buch) oder kürzere (ein oder mehrere Bände für die gesamte Bibel) oder mittellange.)

Und jetzt ein paar Faustregeln zur Kommentarwahl:

1. Ein exegetisch gründlicher Kommentar schlägt einen devotionalen Kommentar fast immer. Ideal, aber selten ist die gute Mischung.

2. Ausführliche Kommentare schlagen Überblickskommentare grundsätzlich, allerdings hat man natürlich nur mit entsprechenden Vorkenntnissen wirklich viel davon, und gerade zur "täglichen Arbeit" sind mittellange Kommentare praktischer. Die ausführlichen sind dann eher zum Nachschlagen, zudem entsprechend teuer. Beispiel: Keil-Delitzsch ist vielleicht etwas technisch für die "normale" Arbeit ohne Hebräischkenntnisse.

3. Besorge dir nicht eine ganze Kommentarreihe, sondern kaufe dir zu jedem Bibelbuch die je ein oder zwei besten. Auch die angesehensten Kommentarreihen enthalten eine große Anzahl zwar guter, aber nicht exzellenter Kommentare. Bei Keil-Delitzsch würde ich eine Ausnahme machen, ebenso z.B., wenn man wirklich in eine Bibliothek investieren will und bei Logos (TM) ein gutes Angebot findet. Aber es gibt noch eine Ausnahme:

4. Eine gute Anschaffung als Fundament für Einsteiger könnte eine mittellange Kommentarreihe sein, die gleichzeitig kompakt (und relativ preiswert) und informativ ist. Hier würde ich an deiner Stelle anfangen. Das wäre im Deutschen z.B. die Wuppertaler Studienbibel, die aber schon etwas in die Jahre gekommen ist. (Thomas Reiter muss jetzt beim folgenden Satz bitte einfach mal wegschauen...) Du könntest auch mal nach Kommentaren von John MacArthur oder Warren Wiersbe googeln, beide gibt's auf Deutsch legal im Internet zu finden, sind beide eher anwendungsorientiert. Im Englischen komme ich auf den Tyndale Commentary (AT/NT), oder den Expositor's Bible Commentary (NT). Gerade diese beiden Reihen gelten trotz ihrer Kompaktheit als erstaunlich hilfreich, auch was die Urtexterschließung angeht.

Etwas ausführlicher als diese Kompakt-Reihen (aber oft mit überschaubarem Mehrwert) wären "ausführliche" Reihen mittellanger Kommentare (sorry, jetzt wird es verwirrend). Diese Kommentare sind dann schon in der Größenordnung, die man am besten einzeln und nicht als ganze Reihe erwirbt. Die sind dann nicht so teuer wie die exegetischen Brocken, dafür kriegt der Laie mehr für sein Geld.

Bekannte und anerkannte solche Reihen sind: Edition C (deutsch, AT/NT), New American Commentary (AT/NT) oder Pillar New Testament Commentary (NT), zudem evtl. mit Einschränkungen IVP New Testament Commentary (NT) und Understanding the Bible Commentary (AT/NT), die ich allerdings nicht so gut kenne. Auch der als kostenloses PB verfügbare Schlatter wird hier vermutlich hereinfallen. (Anmerkung: Bei den Links habe ich jetzt jeweils auf das "Gesamtpaket" verlinkt, Logos führt aber auch einzelne Bände.)

Posts 172
Thomas Anbau | Forum Activity | Replied: Sun, Jun 5 2016 3:13 AM

Auf dieser Linie sind auch die Kommentare AT und NT von William MacDonald, frei herunterzuladen. 

Posts 187
Bernhard | Forum Activity | Replied: Sun, Jun 5 2016 6:26 AM

Ein klitzekleiner Hinweis darauf, wo es Wiersbe gibt? Von den anderen weiß ich...

Posts 162
Ben Misja | Forum Activity | Replied: Sun, Jun 5 2016 12:06 PM

Sorry, Bernhard, ich vermute den hab ich im Kopf mit MacDonald verwechselt.

Posts 187
Bernhard | Forum Activity | Replied: Sun, Jun 5 2016 4:54 PM

Wink

Posts 33
Christof Kälin | Forum Activity | Replied: Mon, Jun 6 2016 12:37 AM

Vielen Dank für Euer Antworten! Da wird der Einkaufswagen voll :-)

Posts 11
Andrej E. | Forum Activity | Replied: Tue, Jun 7 2016 7:45 AM

Meine Bibliothek wurde sehr gut mit diesen Kommentaren ergänzt. Das ist jeweils ein guter (nach Einschätzung des Bloggers Tim Challies) Kommentar zu jedem Buch des Neuen Testaments. Weil ich ein paar schon durch ein Base Package hatte, war es im dyn. Preis etwas günstiger (allerdings alles auf Englisch). ;)

LG

Posts 162
Ben Misja | Forum Activity | Replied: Tue, Jun 7 2016 8:17 AM

Andrej E.:

Meine Bibliothek wurde sehr gut mit diesen Kommentaren ergänzt. Das ist jeweils ein guter (nach Einschätzung des Bloggers Tim Challies) Kommentar zu jedem Buch des Neuen Testaments. Weil ich ein paar schon durch ein Base Package hatte, war es im dyn. Preis etwas günstiger (allerdings alles auf Englisch). ;)

LG

Das ist auch keine schlechte Idee und die Auswahl ist auch nicht schlecht. Ich würde das empfehlen, wenn man das Kleingeld hat und sich nicht selbst die Mühe machen will. Insbesondere vielleicht auch eine Alternative zu Serien mittellanger Kommentare wie Pillar. 

Andererseits lässt man sich auf einen kleinen Nachteil ein: Jemand anderes hat das für dich zusammengestellt und du weißt nicht, auf welcher Grundlage. Ging es hauptsächlich um die Qualität der Erklärung? Theologische Kriterien? Eine gute Mischung aus Exegese und Anwendung? Challies hat davon vielleicht einiges angegeben, aber wird immer so sein, dass man selbst sich vielleicht doch für einen anderen Kommentar entschieden hätte - vorausgesetzt, man könnte eine wirklich informierte Entscheidung treffen. Aber das ist vielleicht auch Meckern auf hohem Niveau. Smile

Page 1 of 2 (34 items) 1 2 Next > | RSS
Copyright 1992-2015 Faithlife / Logos Bible Software.