Textgrundlage Leander van Ess

Page 1 of 1 (4 items)
This post has 3 Replies | 0 Followers

Posts 2851
Sascha John | Forum Activity | Posted: Mon, Jan 30 2017 9:49 AM

Hallo

hat jemand die Übersetzung von van Ess und kann mir sagen ob es wirklich die Vulgata als Grundtext hat? Ich hab gelesen dass das nur die ältere Version war und die neue den hebräischen Text als Grundlage hat.

Im Arbeiten mit den Kirchenvätern hab ich gesehen, das die Douey Reimes tatsächlich so übersetzt wie Ambrosius also den Vulgatatext (was ja klar ist) wenn die van Ess den hebräischen Text statt den Vulgata hat, dann brauch ich sie nicht...hoffe meine Frage ist deutllich :-)

Danke

Posts 1097
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Mon, Jan 30 2017 9:57 AM

Ich habe neulich etwas dazu recherchiert, weil ich eine deutsche Beschreibung verfasst habe. Offenbar hat er (für Katholiken eine Neuerung) aus dem Griechischen und Hebräischen übersetzt, dann aber auf Druck von oben hin Vulgata-Lesarten übernommen und die anderen in die Fußnoten verbannt. Vorher war es möglicherweise umgekehrt oder der Vulgata-Text war gar nicht berücksichtigt, das weiß ich aus dem Gedächtnis nicht mehr. 

Schau mal bei Bibelpedia nach, die erklären das. 

Posts 2851
Sascha John | Forum Activity | Replied: Mon, Jan 30 2017 11:13 AM

danke Ben

Posts 2851
Sascha John | Forum Activity | Replied: Sat, Feb 4 2017 4:29 AM

Bin noch die Antwort schuldig also sie ist im AT nicht als Vulgata Übersetzung geeignet

Page 1 of 1 (4 items) | RSS