Bibelleseplan 2019

Page 1 of 1 (15 items)
This post has 14 Replies | 2 Followers

Posts 9911
Forum MVP
NB.Mick | Forum Activity | Posted: Sun, Dec 16 2018 11:01 AM

Wer den fortlaufenden Bibelleseplan der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Bibellesen (ÖAB) benutzt, der u.a. in den Losungen und vielen täglichen Bibellesebüchern/-kalendern enthalten ist, findet die Ausgabe für 2019 nun wieder in der Gruppe Logos Users Germany: https://documents.logos.com//documents/d17b538a603d42cbbe3baeec12c48721 

(Zu Losungen als PB: bin ich dran. Neue Leseordnung der EKD / Perikopenbuch als Lektionar bin ich am Überlegen - schade dass so was Wichtiges nicht von Faithlife selbst kommt) 

Running Logos 8 latest beta version on Win 10

Posts 109
Thomas B. | Forum Activity | Replied: Sun, Dec 16 2018 11:49 PM

Zunächst einmal wieder ganz herzlichen Dank für diesen tollen Service!!
Dann habe ich jedoch gleich eine Frage (die aber vielleicht eher an Ben oder Faithlife insgesamt gerichtet ist):

Im Dashboard erscheint für den Leseplan nur ein Nichtssagendes "1 reading", und dann nach "+1 more".
Für 2018 dachte ich, dass dies einfach der Umstellung auf Logos 8 geschuldet sei,
aber auch der neue Leseplan kommt genauso "informations-befreit" daher.

Wieso kann denn diese Kachel nicht die Stelle gleich selbst anzeigen?
Wenn ich mir selbst einen Leseplan erzeuge, dann geht das doch auch ...

Grüßle
Thomas

Posts 9911
Forum MVP
NB.Mick | Forum Activity | Replied: Mon, Dec 17 2018 12:30 AM

Thomas B.:
Zunächst einmal wieder ganz herzlichen Dank für diesen tollen Service!!

Gerne.

Thomas B.:

Im Dashboard erscheint für den Leseplan nur ein Nichtssagendes "1 reading", und dann nach "+1 more".
Für 2018 dachte ich, dass dies einfach der Umstellung auf Logos 8 geschuldet sei,
aber auch der neue Leseplan kommt genauso "informations-befreit" daher.

Wieso kann denn diese Kachel nicht die Stelle gleich selbst anzeigen?
Wenn ich mir selbst einen Leseplan erzeuge, dann geht das doch auch ...

Nein. Unter L8 sieht ein solcher Plan immer so aus, egal ob selbst erzeugt oder geteilt. Es gibt drei verschiedene (und verschieden komplexe) Arten, einen Leseplan zu erzeugen. Innerhalb der dritten Art kann man noch zwischen Textabschnitten aus Büchern und eingegebenen Bibelstellen wählen. Der Bibelleseplan besteht aus letzterem, und die Entwickler haben hierfür bei der Neuentwicklung der Kacheln keine Funktion gebaut.

Auch wenn du selbst einen Leseplan nach diesem komplexen Typus erzeugst, selbst wenn er nur einen einzigen Bibelvers für heute beinhaltet, bekommst du unter L8 die "Nichtssagende Kachel". EDIT: Anderenfalls bitte ich um Screenshots und einen detaillierten Plan wie das bei dir funktioniert, weil dann ist entweder in meiner L8-Installation oder meinem Arbeitsprozess irgendwas verkehrt. /EDIT 

Ich hoffe, dass das irgendwann besser wird, aber angesichts der bestehenden Aufgaben erwarte ich es nicht für sehr bald.    

Running Logos 8 latest beta version on Win 10

Posts 536
L.A. | Forum Activity | Replied: Mon, Dec 17 2018 1:29 AM
Fabelhaft! Herzlichen Dank, N.B. Mick!
NB.Mick:

schade dass so was Wichtiges nicht von Faithlife selbst kommt) 

Ja, sehr schade!
Posts 109
Thomas B. | Forum Activity | Replied: Mon, Dec 17 2018 9:28 PM

Ich habe einen Leseplan der "zweiten Art" erzeugt, also über "Generate a Reading Plan".
Du hast recht: Mit von Hand eingegebenen Schriftstellen kommt immer nur "1 reading".
Für mich ist ein Leseplan ein Leseplan, egal wie er erstellt worden ist.
Offensichtlich kann die Kachel ja Schriftstellen anzeigen.
Das tut sie übrigens auch, wenn du die Schriftstellen nicht eintippst, sondern aus einem geöffneten Werk holst.
Es scheint also fast so, als ob die Bindung an eine bestimmte Bibel eine Rolle spielen würde.
Nur die "werklose" Schriftstelle wird nicht angezeigt…

Posts 120
Hermann | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 26 2018 8:55 AM

NB.Mick:

Wer den fortlaufenden Bibelleseplan der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Bibellesen (ÖAB) benutzt, der u.a. in den Losungen und vielen täglichen Bibellesebüchern/-kalendern enthalten ist, findet die Ausgabe für 2019 nun wieder in der Gruppe Logos Users Germany: https://documents.logos.com//documents/d17b538a603d42cbbe3baeec12c48721 

(Zu Losungen als PB: bin ich dran. Neue Leseordnung der EKD / Perikopenbuch als Lektionar bin ich am Überlegen - schade dass so was Wichtiges nicht von Faithlife selbst kommt) 

Könntest du bitte erklären, wie du die eigenen Pläne erstellst?

Posts 9911
Forum MVP
NB.Mick | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 26 2018 1:28 PM

Hermann:

NB.Mick:

Wer den fortlaufenden Bibelleseplan der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Bibellesen (ÖAB) benutzt, der u.a. in den Losungen und vielen täglichen Bibellesebüchern/-kalendern enthalten ist, findet die Ausgabe für 2019 nun wieder in der Gruppe Logos Users Germany: https://documents.logos.com//documents/d17b538a603d42cbbe3baeec12c48721 

(Zu Losungen als PB: bin ich dran. Neue Leseordnung der EKD / Perikopenbuch als Lektionar bin ich am Überlegen - schade dass so was Wichtiges nicht von Faithlife selbst kommt) 

Könntest du bitte erklären, wie du die eigenen Pläne erstellst?

Klar! Früher habe ich einzelne Bibelstellen in den Leseplaneditor eingegeben bzw. mittels copy&paste rüberkopiert... Das funktioniert, ist bei 365 Tagen im Jahr aber etwas aufwendig. Was ich stattdessen gemacht habe, ist folgendes:

Die Quelle liegt im Excel-Format vor (auf https://www.oeab.de/index.php?id=bibelleseplaene). Aus anderen Formaten kann man evtl durch kopieren und einfügen und sinnvolle Formeln in Excel eine Spalte (oder zur Not wenige Spalten) erzeugen, in der/denen die zu lesenden Verse stehen. Der Punkt der Verwendung von Excel dabei ist, dass man in Excel einfach die ganze Spalte markieren und kopieren kann. 

Dann lege ich über Dokumente / Neu / Versliste eine neue Versliste an und verwende die Funktion Hinzufügen / Stellen hinzufügen aus ... / der Zwischenablage.

Dies sollte mir 365 Bibelstellen liefern (man findet immer einzelne Ausreißer: Logos kann grundsätzlich mit Versabschnitten nicht gut umgehen, die irgendwo geteilt sind (bspw 2019 im September: Gleichnis und Erläuterung durch Jesus am 3. und am 5., jeweils dazwischen stehende Narrative am 4. und am 6.) Ich nehme den zweiten Teil zunächst manuell raus, damit ich wieder auf 365 komme.

Dafür, diese Stellen zu finden ist wiederum Excel gut: einfach mit der finden-Funktion nachschauen, ob im Bibelvers ein Punkt oder Semikolon vorkommt, dann entsprechend behandeln (früher musste, wenn ich mich recht erinnere, auch sowas wie 1. Mose in 1 Mose umgewandelt werden, das war jetzt kein Problem)

Der Biblelleseplan selbst wird dann mit Dokumente / Neu / Leseplan und dann (die dritte Variante) Selbstgemachter Leseplan erzeugt. Dort gibt es die Funktion  Hinzufügen / ... aus einer Versliste  

Das ist der Zeitsparer weswegen ich vorab Excel und dann die Versliste verwendet habe (man kann aber wie gesagt problemlos hier einfach mit der rechten Option die Bibelstellen für jeden Tag eingeben. Automatisch schaltet der Editor dann einen Tag vor, das ist schon okay vom Ablauf her).

Man muss angeben, wann der Plan startet (vorgeblendet ist heute, ich nehme 1.1.2019) und ob man alleine oder mit einer Gruppe liest - letzte Zeile im oberen Screenshot. 

Der Plan sollte jetzt sauber bis genau zum 31.12.2019 durchlaufen.

Wichtig ist die Kontrolle. Manchmal funktioniert das Erkennen der Bibelstelle nicht automatisch, dann wird evtl nur ein Vers statt eines Kapitels angezeigt, wenn der letzte Vers in machen Versschemata nicht mehr drin ist usw. Und wir haben ja noch die Doppel-Abschnitts-Lesungen. Ich werfe falsche Stellen aus dem Leseplan raus (Anklicken, rechts das kleine Kreuz mit Lesung entfernen drücken) und gebe fehlende Lesungen ein. Logos kann ja mehrere Lesungen am Tag verarbeiten, man muss sie nur jetzt entsprechend zum richtigen Datum eingeben, da die Versliste ja keine Datumsinfo enthielt und daher jede Lesung ein neuer Tag war, deshalb vorhin die 365 so wichtig (und ja, Kontrolle ist gut, sonst nivelliert sich evtl eine nicht erkannte Lesung mit einer doppelten raus - mir sind da zB letztes Jahr ein paar wenige Sachen durchgerutscht - und während man einen eigenen Plan jederzeit editieren kann, ist das bei einem den man mit der Gruppe geteilt hat nicht mehr möglich).     

So ist der Plan oben entstanden - dieses Jahr unter L8, letztes Jahr unter L7. 

  • Wenn ich einen Plan zu bauen hätte, der mehre Lesungen pro Tag enthält (gibt ja welche mit drei oder vier: eine AT, eine NT und eine Psalm/Sprüche Stelle oder so), würde ich mir drei/vier einzelne Pläne machen, die jeweils vom 1.1. bis 31.12. gehen und die dann mittels Hinzufügen / aus einem anderen Leseplan vereinigen.
  • Eine Alternative ist es, statt der oben gezeigten dritten Leseplan-Variante die zweite zu nutzten, eine Bibel und dann die Stellen als Liste vorzugeben, und Logos daraus automatisiert einen Plan bauen zu lassen (wie auf https://wiki.logos.com/Reading_Plans zu sehen ist, kann man dann einfach Ge–Job, Ec–Mal | Mt–Re | Ps | Pr als Stellen eingeben und Logos dann bauen lassen, oder hunderte von einzelnen Stellen, was Logos den Plan quasi aufzwingt - für die Verwendung der Pläne im Wiki Logos am besten vorher auf Englische Sprache umstellen und dann Plan erzeugen). Auch das müsste mit dem ÖAB-Plan theoretisch funktionieren, habe ich aber noch nicht so gebaut.

Running Logos 8 latest beta version on Win 10

Posts 120
Hermann | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 26 2018 11:58 PM

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Werde es nachher mal ausprobieren ... ist aber komplizierter, als ich dachte.

Posts 2
Martin Gerber | Forum Activity | Replied: Thu, Dec 27 2018 4:05 AM

Hallo Mick

Ich bin Logos-Anfänger. Wie kann/wo muss ich diese Datei speichern, damit ich auf sie zugreifen kann?

Besten Dank für die Entwicklungshilfe.

Posts 9911
Forum MVP
NB.Mick | Forum Activity | Replied: Thu, Dec 27 2018 4:25 AM

Martin Gerber:

Hallo Mick

Ich bin Logos-Anfänger. Wie kann/wo muss ich diese Datei speichern, damit ich auf sie zugreifen kann?

Was meinst du mit "diese Datei"? Die Versliste und der Leseplan sind beides Logos-Dokumente, die vom Programm automatisch auf deinem Rechner gespeichert werden (und in die Logos Cloud synchromisiert), so dass du innerhalb von Logos im Dokumente-Menü auf sie zugreifen kannst; für Lesepläne wird zudem automatisch eine Kachel auf der "Homepage" angelegt. Du musst dir also gar keine Gedanken darüber machen, wo was gespeichert ist.

Den fertigen Leseplan hatte ich mit der Gruppe Logos Users Germany geteilt. Wenn du dem Link zur Gruppenseite folgst: https://faithlife.com/logos-users-germany/activity kannst du der Gruppe folgen oder ihr als Mitglied beitreten.

Dann kannst du das Leseplan-Dokument unter https://documents.logos.com//documents/d17b538a603d42cbbe3baeec12c48721 errreichen und dort unter Actions mWn dich mittels Connect mit dem Plan verbinden, oder alternativ mittels duplicate eine lokale Kopie für dich erzeugen. 

 

Alternativ müsste der Leseplan auch auf der Gruppenseite in Faithlife.com rechts oben angezeigt sein, und dort reicht es aus, "Connect" anzuklicken und du hast dich mit dem Leseplan verbunden. 

Der Plan wird automatisch in dein Logos-Programm synchronisiert.

Running Logos 8 latest beta version on Win 10

Posts 2
Martin Gerber | Forum Activity | Replied: Fri, Dec 28 2018 12:53 AM

Hallo NB.Mick

Vielen Dank-es hat geklappt. Ich habe wohl mehr als 15 Jahre mit BibleWorks gearbeitet, und da musste ich Dateien an bestimmten Orten speichern-darum meine Frage. Aber Logos funktioniert ja ganz anders.

Posts 9911
Forum MVP
NB.Mick | Forum Activity | Replied: Fri, Dec 28 2018 3:16 AM

Martin Gerber:

Hallo NB.Mick

Vielen Dank-es hat geklappt.

Super, höre ich gerne! Weiterhin alles Gute mit Logos!

Running Logos 8 latest beta version on Win 10

Posts 120
Hermann | Forum Activity | Replied: Fri, Dec 28 2018 5:29 AM

NB.Mick:
Dies sollte mir 365 Bibelstellen liefern (man findet immer einzelne Ausreißer: Logos kann grundsätzlich mit Versabschnitten nicht gut umgehen, die irgendwo geteilt sind (bspw 2019 im September: Gleichnis und Erläuterung durch Jesus am 3. und am 5., jeweils dazwischen stehende Narrative am 4. und am 6.) Ich nehme den zweiten Teil zunächst manuell raus, damit ich wieder auf 365 komme.

Das habe ich jetzt mal probiert. Was mache ich, wenn der Plan einen "Nachholtag" hat? Wie füge ich einen solchen "freien" Tag ein?

Posts 9911
Forum MVP
NB.Mick | Forum Activity | Replied: Fri, Dec 28 2018 5:44 AM

Hermann:
Das habe ich jetzt mal probiert. Was mache ich, wenn der Plan einen "Nachholtag" hat? Wie füge ich einen solchen "freien" Tag ein?

Ich gehe um des Beispiels willen mal davon aus, jeder Samstag sei so ein "freier" Tag.

Wenn du die zweite Variante, den von Logos automatisch generierten Plan, verwendest, kannst du angeben dass du bspw. nur So-Fr liest und Sa frei ist. 

Bei der dritten Variante, (Custom) kannst du ja das Lesedatum jedes Abschnitts frei wählen, bei Einzeleingabe.

Wenn du in der dritten Variante aus Leseliste importieren willst, kannst du bspw. den jeweiligen Sonntag als Startdatum einstellen, die sechs wöchentlichen Lesungen aus einer Leseliste mit den sechs Lesungen der Kalenderwoche einspielen, dann den Folgesonntag als Startsonntag usw. Du musst halt dann für 52 "am Stück" zu lesenden Teilabschnitte ebensoviele Leselisten haben - ob das noch sinnwoller als die Eingabe/CopyPaste-Lösung pro Tag ist, musst du selbst wissen.    

Running Logos 8 latest beta version on Win 10

Posts 120
Hermann | Forum Activity | Replied: Fri, Dec 28 2018 11:31 AM

NB.Mick:

Bei der dritten Variante, (Custom) kannst du ja das Lesedatum jedes Abschnitts frei wählen, bei Einzeleingabe.

Nur kann man da nicht eingeben "frei" – Aber jetzt habe ich eine Lösung. Ich füge in meine Versliste (bzw. vorher in Excel) eine markante Bibelstelle (Gen 1,1) ein, die so nicht im Plan vorkommt. Diese kann ich beim Erstellen des Planes dann einfach erkennen rauslöschen. So habe ich die freien Tage.

@Mick: vielen Dank für deine Anleitung. Es ist zwar kompliziert, aber es ist möglich.

Page 1 of 1 (15 items) | RSS