Link zeigt falsche Bibelstelle an ...

Page 1 of 1 (10 items)
This post has 9 Replies | 0 Followers

Posts 199
Roland Hofbauer | Forum Activity | Posted: Wed, Feb 20 2019 4:04 AM

Ich hab ein seltsames Problem: Ich geb eine Notiz ein, eine Bibelstelle, beim aufklappenden Fenster erscheint die Bibelstelle (als Standardübersetzung eingegeben die Einheitsübersetzung) aber nicht richtig: statt Ps 63,2 erscheint Ps 63,3 - (bei vielen anderen Stellen hab ich das gleiche Phänomen) - wie gibt's denn so was? Da ist was verschoben ... (siehe Bild unten)

Posts 1730
ilian | Forum Activity | Replied: Wed, Feb 20 2019 4:56 AM

Roland Hofbauer:
Ich hab ein seltsames Problem: Ich geb eine Notiz ein, eine Bibelstelle, beim aufklappenden Fenster erscheint die Bibelstelle (als Standardübersetzung eingegeben die Einheitsübersetzung) aber nicht richtig: statt Ps 63,2 erscheint Ps 63,3 -

Das scheint ein Bug zu sein. Er sollte eigentlich die deutsche Standartbibel bzw. den deutschen Bibel-Datensatz berücksichtigt werden und nicht die Englische.

Roland Hofbauer:
(bei vielen anderen Stellen hab ich das gleiche Phänomen) - wie gibt's denn so was?

Nur in den Psalmen oder auch andere Stellen?

Bei deinem Beispiel (Ps 63,2) hat die englische Bibel (KJV) nur 11 Verse und Vers 2 auf Englisch entspricht dem Vers 3 auf Deutsch...

Eigentlich sollte Logos sich am deutschen Datensatz orientieren...

Posts 283
Bernhard | Forum Activity | Replied: Wed, Feb 20 2019 4:58 AM

Roland Hofbauer:
statt Ps 63,2 erscheint Ps 63,3 - (bei vielen anderen Stellen hab ich das gleiche Phänomen) - wie gibt's denn so was? Da ist was verschoben

Der Grund ist eine abweichende Verszählung, die gibt es zwischen englischen und deutschen Bibeln insbesondere bei den Psalmen, wo im Deutschen die Überschrift des Psalms als erster Vers zählt. Du siehst das auch wenn du den Psalm im Textvergleich mit einer englischen Übersetzung anzeigt.

Wen du im Notizeditor jetzt eine Bibelstelle angibst, geht Logos davon aus, dass deine Stellenangabe nach dem Standard-Versschema gemeint ist. Und der Text von Ps 63,2 z.B. in der KJV entspricht eben Vers 3 in der Einheitsübersetzung.

Siehe auch https://community.logos.com/forums/t/152204.aspx, dort gibt es auch eine Lösung für Persönliche Bücher.

Bei den Notizen bin ich nicht sicher, ob es eine einfache Lösung gibt. Folgendermaßen scheint es zu funktionieren (falls du weißt welche Bibelstellen betroffen sind): Schreibe in deiner Notiz die Bibelstellenangabe (Ps 63,2) ohne danach die Leertaste zu betätigen, markiere die Stellenangabe mit der Maus, klicke auf das Link-Symbol (das Kettenglied), dann schreibe dort Ps 63:1, bestätige mit Enter. Danach sollte es funktionieren.

Posts 1730
ilian | Forum Activity | Replied: Wed, Feb 20 2019 5:03 AM

Bernhard:

Siehe auch https://community.logos.com/forums/t/152204.aspx, dort gibt es auch eine Lösung für Persönliche Bücher.

Bei den Notizen bin ich nicht sicher, ob es eine einfache Lösung gibt.

Bei den PBs kann ich verstehen und dort berücksichtige ich das, indem ich eine deutsche Bibel eingebe, aber in Logos selbst muss die Software das erkennen könnnen und bei einer deutschen Benutzeroberfläche auch den deutschen Datensatz berücksichtigen.

Das sollte Ben als Bug an die Entwickler melden...

Posts 283
Bernhard | Forum Activity | Replied: Wed, Feb 20 2019 5:13 AM

ilian:
Eigentlich sollte Logos sich am deutschen Datensatz orientieren...

Das ist aber, glaube ich, nicht der Fall. In dem Link den ich oben gepostet habe, hatten wir das ja schon einmal bezüglich der PBs diskutiert. Es wäre für deutsche Nutzer natürlich schön, aber welche deutsche Übersetzung ist denn der Standard? Elberfelder? Luther? Welche Ausgabe der Luther?

Dass Logos die Versschemata automatisch übersetzt, ist ja eigentlich sehr gut, insbesondere auch für den Textvergleich oder Bibelstellenangaben in von Logos gefertigten Büchern. Aber manchmal hat das eben auch Tücken. 

Wenn man über Rechtsklick in der Bibel eine neue Notiz anlegt, wird als Anker die Versnummer aus der ursprünglichen Bibel angezeigt, die Information welches Versschema genutzt wurde, wird also versteckt mitgespeichert. Wenn man aber innerhalb einer Notiz eine Stellenangabe schreibt, kann das Programm ja nicht wissen, was du meinst, deshalb wird dann Standard genommen.

Posts 283
Bernhard | Forum Activity | Replied: Wed, Feb 20 2019 5:32 AM

ilian:
in Logos selbst muss die Software das erkennen könnnen und bei einer deutschen Benutzeroberfläche auch den deutschen Datensatz berücksichtigen.

Ich habe gerade nochmal weiter getestet. Bei den Notiz-Ankern macht Logos das scheinbar automatisch so, aber nicht anhand der Benutzersprache, sondern anhand der priorisierten Bibel (was meines Erachtens nach der bessere Weg ist). Ps 63,2 verweist also auf den gemeinten Vers. Dann sollte es möglich sein, das auch so im Inhalt der Notiz umzusetzen.

Posts 1730
ilian | Forum Activity | Replied: Wed, Feb 20 2019 5:33 AM

Bernhard:

ilian:
Eigentlich sollte Logos sich am deutschen Datensatz orientieren...

Das ist aber, glaube ich, nicht der Fall. In dem Link den ich oben gepostet habe, hatten wir das ja schon einmal bezüglich der PBs diskutiert. Es wäre für deutsche Nutzer natürlich schön, aber welche deutsche Übersetzung ist denn der Standard? Elberfelder? Luther? Welche Ausgabe der Luther?

...

Wenn man aber innerhalb einer Notiz eine Stellenangabe schreibt, kann das Programm ja nicht wissen, was du meinst, deshalb wird dann Standard genommen.

Welche deutsche Bibel man als Standard nimmt, ist es eher zweitrangig. Luther wäre eine sehr traditionelle deutsche Übersetzung und man könnte sich an ihr orientieren. Aber eben nicht an einer Englischen...

Posts 1730
ilian | Forum Activity | Replied: Wed, Feb 20 2019 5:38 AM

Bernhard:

ilian:
in Logos selbst muss die Software das erkennen könnnen und bei einer deutschen Benutzeroberfläche auch den deutschen Datensatz berücksichtigen.

Ich habe gerade nochmal weiter getestet. Bei den Notiz-Ankern macht Logos das scheinbar automatisch so, aber nicht anhand der Benutzersprache, sondern anhand der priorisierten Bibel (was meines Erachtens nach der bessere Weg ist). Ps 63,2 verweist also auf den gemeinten Vers. Dann sollte es möglich sein, das auch so im Inhalt der Notiz umzusetzen.

Yes

Posts 199
Roland Hofbauer | Forum Activity | Replied: Wed, Feb 20 2019 12:09 PM

Ich finde, Logos sollte das Versschema der priorisierten Standardbibel nehmen. Die Notizen sind nochmal was anderes als Persönliche Bücher. PB sind eine Nebenfunktion, ok, aber die Notizen gehören ja zu den Kernfunktionen und Logos ist sehr stolz darauf - dann sollte es aber auch problemlos funktionieren (ohne dass man erst lang und breit irgendwelche Kniffe anwenden muss). Zumal ich ja nicht irgendein exotisches Versschema verwendet habe, sondern eine von Logos selber erworbene Übersetzung.

Außerdem: in den allermeisten deutschen Übersetzungen wird Ps 63,2 als Ps 63,2 gezählt ...

Posts 869
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Wed, Feb 20 2019 1:55 PM

Roland Hofbauer:
Ich finde, Logos sollte das Versschema der priorisierten Standardbibel nehmen.

Genau das ist geplant, ebenso wie im Predigteditor, wo es derzeit ebenfalls noch nicht funktioniert. Wir haben derzeit noch einige drängendere lokalisierungsbezogene Bugs auf der Liste, aber ich werde sehen, ob das dieses Jahr noch zu machen ist. 

Page 1 of 1 (10 items) | RSS