Vorübergehende gemeinsame Nutzung eines Accounts zu Testzwecken für Logos Gold (Deutsch) möglich / erlaubt?

Page 1 of 1 (16 items)
This post has 15 Replies | 1 Follower

Posts 756
Tobias Lampert | Forum Activity | Posted: Sat, May 9 2020 1:23 AM

Hallo!

Eine Bekannte von mir steht vor der Entscheidung, sich als Erstnutzerin mit bestehenden BibleWorks-Ressourcen in Logos Gold (Deutsch) einzukaufen. Weil das für sie eine ziemlich große Investition ist, würde sie gerne eine wirklich informierte Entscheidung treffen, Logos Gold (Deutsch) also gerne für einige Tage intensiv testen, um herauszufinden, ob sich die Investition für sie lohnt oder nicht der ergänzende Kauf physischer Bücher sinnvoller wäre.

Ich weiß, dass es das Prinzip der nutzergebundenen Lizenz gibt, ein Account also strenggenommen nicht von mehreren Personen genutzt werden darf. Deshalb hier die Frage, v.a. natürlich an die Logos-Mitarbeiter: Wäre es denn denkbar und v.a. in Ordnung, wenn ich der Bekannten für einige Tage Zugang zu meinem Account gewähre (ich selbst habe das deutschsprachige Gold-Paket sowie eine im Laufe der Jahre angewachsene Sammlung einzelner Ressourcen), damit sie eine Entscheidung treffen kann?

Ich bin mir nicht sicher, wie Logos es handhabt, wenn z.B. von zwei unterschiedlichen IP-Adressen auf einen Account zugegriffen wird - ich möchte dafür eine möglicherweise drohende Sperrung o.ä. natürlich nicht in Kauf nehmen. Die Aktion, Logos Silber drei Wochen lang kostenlos zu testen, ist leider mittlerweile abgelaufen - das wäre eine brauchbare Alternative gewesen.

"Mach's wie Gott - werde Mensch!" | theolobias.de

Posts 2049
ilian | Forum Activity | Replied: Sat, May 9 2020 10:23 PM

Was aus meiner Sicht am Meisten Sinn macht ist, Logos Gold sofort zu bestellen, damit sie vom 30%-Rabatt profitieren kann.
https://de.logos.com/product/166310/logos-8-gold

Falls Logos sie doch nicht überzeugt, kann sie problemlos die „30-Tage Geld-zurück-Garantie“ in Anspruch nehmen.

Posts 914
Sascha Andreas John | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 2:57 AM

Wenn sie das Geld zur Verfügung hat wäre ilians Weg der Beste...dann kann sie 30 Tage testen und am 29 tag zurückgeben und bekommt das Geld zurück...wenn sie dein Account benutzt benutzt sie unter Umständen Ressourcen die im Gold Paket nicht vorhanden sind.

Vielleicht sollte sie aber erstmal überlegen ob und warum sie das Gold Paket braucht, was sie wie oft in Works benutzt hat und was sie genau damit machen will. Ich hatte bis Platin und sehr sehr viele Ressourcen und eine Menge Geld investiert... für meine Zwecke (Bibelstudium mit Urtext und Textforschung) reichen  die kostenlose Basispakete (deutsch/englisch) und ein paar besondere Bücher....meine Bibliothek hab ich einem jungen aufstrebendem Pastor vermacht.

Posts 756
Tobias Lampert | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 4:17 AM

Danke für die Rückmeldungen - mir geht es tatsächlich zunächst einmal darum, ob so ein vorübergehendes Zur-Verfügung-Stellen des eigenen Accounts Konsequenzen wie eine Sperrung haben könnte.

Natürlich ist es eine Möglichkeit, das Gold-Paket (und ja, das wird gebraucht - es geht um hauptberufliche akademische Forschung -, und der Rabatt von 30 % bzw. 40 % wäre damit auch dauerhaft verfügbar) versuchsweise zu kaufen und zu testen - hatte ich ihr auch vorgeschlagen. Ist zwar nicht viel - aber bei der Variante würden dann auch noch ein paar Euro VISA-Gebühren wegen Bezahlung in einer Fremdwährung dazukommen.

"Mach's wie Gott - werde Mensch!" | theolobias.de

Posts 37
Manuel Roth | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 4:47 AM

Laut den offiziellen Richtlinien vom Gründer und Eigentümer von Faithlife (es gibt da im Englischen Forum einen Post) ist es verboten den Account mit anderen zu teilen, die nicht im selben Haushalt sind und nicht selber im vollzeitlichen Dienst sind (also unter bestimmten Umständen mit der Ehefrau aber nicht Kinder wenn sie selbst studieren, im Dienst sind etc.)

EDIT: Wie er selber sagt, ist die EULA ausschlaggebend aber so interpretiert er sie.

Das basiert aktuell auf Vertrauensbasis, da er annimmt, dass die Nutzer ehrlich sind, was man eigentlich auch von Christen erwarten kann. Deshalb gibt es aktuell keine Maßnahmen, die die Logins kontrollieren oder ähnliches. Deswegen sollten wir das auch nicht ausnutzen.

Posts 756
Tobias Lampert | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 4:51 AM

Manuel Roth:
Das basiert aktuell auf Vertrauensbasis, da er annimmt, dass die Nutzer ehrlich sind, was man eigentlich auch von Christen erwarten kann. Deshalb gibt es aktuell keine Maßnahmen, die die Logins kontrollieren oder ähnliches. Deswegen sollten wir das auch nicht ausnutzen.

Entschuldigung, wenn ich hier ein bisschen deutlich antworte: Ich hatte vor allem in Richtung der Logos-Mitarbeiter gefragt, ob das eine Möglichkeit wäre - und zwar, um einer Bekannten eine begründete Kaufentscheidung zu erleichtern. In diesem Zusammenhang jetzt von "ausnutzen" zu reden, empfinde ich als annähernd verleumderisch.

"Mach's wie Gott - werde Mensch!" | theolobias.de

Posts 37
Manuel Roth | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 5:01 AM

Der Begriff "ausnutzen" war nicht auf deine Situation im speziellen gebraucht sondern auf die Frage ob Logins kontrolliert werden und dann Sperrungen erfolgen.

Posts 2049
ilian | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 5:09 AM

Theolobias:
Natürlich ist es eine Möglichkeit, das Gold-Paket (und ja, das wird gebraucht - es geht um hauptberufliche akademische Forschung -, und der Rabatt von 30 % bzw. 40 % wäre damit auch dauerhaft verfügbar) versuchsweise zu kaufen und zu testen - hatte ich ihr auch vorgeschlagen. Ist zwar nicht viel - aber bei der Variante würden dann auch noch ein paar Euro VISA-Gebühren wegen Bezahlung in einer Fremdwährung dazukommen.

Ich meine mich zu erinnern, dass alles zurückerstattet wurde, als ich ein Werk zurückgegeben habe, aber die Faithlife-Mitarbeiter können genauere Auskunft geben.

Posts 756
Tobias Lampert | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 5:23 AM

ilian:
Ich meine mich zu erinnern, dass alles zurückerstattet wurde, als ich ein Werk zurückgegeben habe, aber die Faithlife-Mitarbeiter können genauere Auskunft geben.

Die Kosten für zurückgegebene Ressourcen, klar. Für evtl. anfallende Fremdwährungsgebühren kommt Faithlife verständlicherweise nicht auf - die richten sich nach den Konditionen der jeweiligen Bank.

"Mach's wie Gott - werde Mensch!" | theolobias.de

Posts 756
Tobias Lampert | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 5:25 AM

Manuel Roth:

Der Begriff "ausnutzen" war nicht auf deine Situation im speziellen gebraucht sondern auf die Frage ob Logins kontrolliert werden und dann Sperrungen erfolgen.

Eben deshalb habe ich ja meine spezielle Situation geschildert ... Sad

"Mach's wie Gott - werde Mensch!" | theolobias.de

Posts 914
Sascha Andreas John | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 6:03 AM

Also mein Tipp zu deiner speziellen Situation frag Thomas Reiter direkt an...wenn er hier ja sagt gibt es zig andere "spezielle Situationen"

Das mit dem gebraucht war nur ein Hinweis...ich brauchte es in meiner akademisch hauptberuflichen Forschung nicht und es ist ne Menge Geld...aber das ist ja ihre Entscheidung ;-)...nur wenn es ihr so wichtig ist sollte der Test ihr auch ein paar Cent Visa Gebühren wert sein...aber wie gesagt schreib Thomas direkt an mein Vorschlag

Posts 756
Tobias Lampert | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 6:15 AM

Sascha Andreas John:

Also mein Tipp zu deiner speziellen Situation frag Thomas Reiter direkt an...wenn er hier ja sagt gibt es zig andere "spezielle Situationen"

Das mit dem gebraucht war nur ein Hinweis...ich brauchte es in meiner akademisch hauptberuflichen Forschung nicht und es ist ne Menge Geld...aber das ist ja ihre Entscheidung ;-)...nur wenn es ihr so wichtig ist sollte der Test ihr auch ein paar Cent Visa Gebühren wert sein...aber wie gesagt schreib Thomas direkt an mein Vorschlag

Danke, die Logos/Faithlife-Mitarbeiter haben die Frage schon erhalten!

"Mach's wie Gott - werde Mensch!" | theolobias.de

Posts 1098
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 4:41 PM

Danke, dass du nachfragst! Ich habe auf die konkrete Frage per PM geantwortet.  

Tobias Lampert:
Danke für die Rückmeldungen - mir geht es tatsächlich zunächst einmal darum, ob so ein vorübergehendes Zur-Verfügung-Stellen des eigenen Accounts Konsequenzen wie eine Sperrung haben könnte.

Wir halten unsere Kunden grundsätzlich für vertrauenswürdig. Deshalb gibt es in Logos wenige "Misstrauensmaßnahmen", etwa Kopierschutz oder Gerätezähler, usw. Die Vertrauensbasis ist zum Glück gegenseitig. Wir verweigern unseren Kunden prinzipiell nicht den Zugang zu Ressourcen, die sie bezahlt haben. 

Posts 756
Tobias Lampert | Forum Activity | Replied: Sun, May 10 2020 10:56 PM

Ben Misja (Faithlife):

Danke, dass du nachfragst! Ich habe auf die konkrete Frage per PM geantwortet.  

Tobias Lampert:
Danke für die Rückmeldungen - mir geht es tatsächlich zunächst einmal darum, ob so ein vorübergehendes Zur-Verfügung-Stellen des eigenen Accounts Konsequenzen wie eine Sperrung haben könnte.

Wir halten unsere Kunden grundsätzlich für vertrauenswürdig. Deshalb gibt es in Logos wenige "Misstrauensmaßnahmen", etwa Kopierschutz oder Gerätezähler, usw. Die Vertrauensbasis ist zum Glück gegenseitig. Wir verweigern unseren Kunden prinzipiell nicht den Zugang zu Ressourcen, die sie bezahlt haben. 

Herzlichen Dank!

"Mach's wie Gott - werde Mensch!" | theolobias.de

Posts 2049
ilian | Forum Activity | Replied: Mon, May 11 2020 6:45 AM

Tobias Lampert:

ilian:
Ich meine mich zu erinnern, dass alles zurückerstattet wurde, als ich ein Werk zurückgegeben habe, aber die Faithlife-Mitarbeiter können genauere Auskunft geben.

Die Kosten für zurückgegebene Ressourcen, klar. Für evtl. anfallende Fremdwährungsgebühren kommt Faithlife verständlicherweise nicht auf - die richten sich nach den Konditionen der jeweiligen Bank.

Doch die Fremdwährungsgebühren wurden mir Ende letzten Jahres auch erstattet. Ich habe jetzt nachgeschaut.

Posts 756
Tobias Lampert | Forum Activity | Replied: Mon, May 11 2020 11:15 AM

ilian:

Tobias Lampert:

ilian:
Ich meine mich zu erinnern, dass alles zurückerstattet wurde, als ich ein Werk zurückgegeben habe, aber die Faithlife-Mitarbeiter können genauere Auskunft geben.

Die Kosten für zurückgegebene Ressourcen, klar. Für evtl. anfallende Fremdwährungsgebühren kommt Faithlife verständlicherweise nicht auf - die richten sich nach den Konditionen der jeweiligen Bank.

Doch die Fremdwährungsgebühren wurden mir Ende letzten Jahres auch erstattet. Ich habe jetzt nachgeschaut.

Du hast recht - habe gerade auch bei mir nachgesehen. Ich vermute, die Rückzahlung der Gebühren erfolgt durch die Bank automatisch - es gibt ja auch Banken, die andere oder gar keine Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen berechnen. Verluste gibt es dann allenfalls marginale, die durch den jeweiligen Tageskurs der Währung bedingt sind.

"Mach's wie Gott - werde Mensch!" | theolobias.de

Page 1 of 1 (16 items) | RSS