[BUG] Fehlende Parallelstellen (Handschriften der hebr. Bibel)

Page 1 of 1 (6 items)
This post has 5 Replies | 0 Followers

Posts 2595
ilian | Forum Activity | Posted: Mon, May 31 2021 4:07 AM

Mir ist das schon in anderen Werken aufgefallen, aber hier ein konkretes Beispiel bei den "Handschriften der hebräischen Bibel", wo ich unter "Parallelstellen" manche Werke in meiner Bibliothek vermisse (hier z.B. bei 1Q3 wird "1Q3 paleoLeviticus-Numbers. (2010). Bellingham, WA: Lexham Press." nicht aufgelistet, obwohl ich es in meiner Bibliothek habe):

Das ist natürlich schade, weil ich es erstmal in der großen Bibliothek suchen muss...

Posts 11934
Forum MVP
NB.Mick | Forum Activity | Replied: Mon, May 31 2021 4:30 AM

ilian:
Das ist natürlich schade, weil ich es erstmal in der großen Bibliothek suchen muss...

Ich gebe zu, dass ich keine Ahnung habe, wie die genannten und von dir mit Fragezeichen kommentierten "Parallelwerke" in die Liste kommen, denn dort hinein gehören doch Werke die grob den gleichen Umfang und das gleiche Gebiet darstellen. Ich habe mal in meiner Liste die grün markiert, wo das mE zutrifft (habe nicht nachgeschaut). Ich würde nicht erwarten, 1Q3 oder andere Einzelhandschriften in den Parallelwerken zu HdhB zu finden. Ich habe sie zufällig in einer sehr großen Sammlung von mir dabei (gelber Pfeil).

Image

Du musst sie aber nicht suchen, denn sie ist direkt aus HdhB verlinkt, grüner Kasten, leider halb verdeckt.

EDIT: und wenn sie nicht verlinkt wäre, ist dies ein klassischer Fall, wo mit Hilfe der Referenz und der mittels Rechts-Klick-Menu verlinkten Power-Lookup-Suche (deutsch Nachschlagen/Blitzinfo) die Werke gefunden werden, die einen Milestone mit genau dieser Referenz beinhalten:

Image

Running Logos 9 latest (beta) version on Win 10

Posts 1499
HJ. van der Wal | Forum Activity | Replied: Mon, May 31 2021 4:57 AM

NB.Mick:

Ich würde nicht erwarten, 1Q3 oder andere Einzelhandschriften in den Parallelwerken zu HdhB zu finden. Ich habe sie zufällig in einer sehr großen Sammlung von mir dabei

Die beiden Werke haben nicht denselben Datentyp:

Handschriften der Hebräischen Bibel = Monographie

1Q3 paleoLeviticus–Numbers = Bibel

Ein anderes Beispiel wäre die Bekenntnisse des Augustinus. Einige Übersetzungen in meiner Bibliothek haben den Datentyp <Monographie> während andere den Datentyp <Autobiographie> haben:

St Augustine - Confessions 2
St Augustine - Confessions

NB.Mick:

EDIT: und wenn sie nicht verlinkt wäre, ist dies ein klassischer Fall, wo mit Hilfe der Referenz und der mittels Rechts-Klick-Menu verlinkten Power-Lookup-Suche (deutsch Nachschlagen/Blitzinfo) die Werke gefunden werden, die einen Milestone mit genau dieser Referenz beinhalten:

YesYes

Posts 2595
ilian | Forum Activity | Replied: Mon, May 31 2021 8:03 AM

Danke für eure Antworten!

Ich hätte grundsätzlich erwartet, dass wenn ein Datentyp wie 1Q3 mit anderen parallelen Werken (mit dem gleichen Datentyp) verknüpft werden kann (unabhängig davon ab, ob es sich um eine Monographie oder etwas Anderes geht, weil ja die Tags schon hinterlegt sind), auch unter "Parallelstellen" aufgelistet wird. Und ja, die 3 aufgelistete vom gleichen Typ wie "1Q3 paleoLevitikus-Numeri" sind irgenwie fehl am Platz, weil sie im deutschen Werk gar nicht enthalten sind... Etwas scheint falsch verknüpft zu sein...

NB.Mick:
Du musst sie aber nicht suchen, denn sie ist direkt aus HdhB verlinkt, grüner Kasten, leider halb verdeckt.

Guter Hinweis! Danke!

Posts 1578
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Tue, Jun 1 2021 12:02 PM

HJ. van der Wal:

Die beiden Werke haben nicht denselben Datentyp:

Handschriften der Hebräischen Bibel = Monographie

1Q3 paleoLeviticus–Numbers = Bibel

Genau das ist das Problem. Parallelwerke sind Ausgaben, die denselben Text wiedergeben. 

Posts 2595
ilian | Forum Activity | Replied: Tue, Jun 1 2021 1:42 PM

Ben Misja (Faithlife):

HJ. van der Wal:

Die beiden Werke haben nicht denselben Datentyp:

Handschriften der Hebräischen Bibel = Monographie

1Q3 paleoLeviticus–Numbers = Bibel

Genau das ist das Problem. Parallelwerke sind Ausgaben, die denselben Text wiedergeben. 

Hm, und warum sind "4Q8c Genesis h Title", "4Q123 paleoParaphrase of Joshua" und "4Q482 Jubilees?" mit den Handschriften verknüpft? Sie sind ja keine Monographien, sondern Primärtexte, aber sind darin gar nicht enthalten.

Aus meiner Sicht würde es mehr Sinn machen, wenn Texte miteinander verknüpft werden, welche die gleichen Tags/Milestones haben, wie im o.g. Beispiel "1Q3". Nur beim Bibeltext könnte man eine Ausnahme machen, weil dort auch die Kommentare verknüpft werden...

Das als Verbesserungsvorschlag meinerseits, was man prüfen könnte.

Page 1 of 1 (6 items) | RSS