Logos 7 Ressourcen-Updates

Page 6 of 7 (132 items) « First ... < Previous 3 4 5 6 7 Next >
This post has 131 Replies | 7 Followers

Posts 603
LogosEmployee
Thomas Reiter (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Mon, Jul 9 2018 11:54 AM

ilian:

Ben Misja (Faithlife):

Update: Wir haben etwa die Hälfte der Gesamtzahl der Karten für den deutschen Atlas bereit. Wir arbeiten nun daran, die deutschen Karten demnächst allen Besitzern des deutschen Atlas freizuschalten. 

Yes Gibt es da einen konkreten Zeitplan?

Noch nicht ganz zu 100%. Ich arbeite momentan hier mit unserer Entwicklungsabteilung daran und sobald das gelöst ist, sollte es nicht mehr zu lange dauern!

Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Wed, Jul 11 2018 5:25 PM

Noch ein Update: Das NT-Tagging der erweiterten Interlinearbibel zur Lutherbibel 2017 wird am 23./24. Juli kommen. 

Posts 141
Roland Hofbauer | Forum Activity | Replied: Wed, Aug 29 2018 2:41 AM

Hallo Ben,

der Theloogische Kommentar zum Neuen Testament (ThKNT) ist ja Teil von Paketen (was mich sehr freut). Mir ist jedoch aufgefallen, dass nur ein Teil der Bände dieser Reihe im Paket mit dabei ist. Womit hat das zu tun?

Mir ist diese Reihe sehr wichtig, damit die Ausrichtung von Logos in seiner Breite erhalten bleibt - und sich nicht auf eine bestimmte Zielgruppe beschränkt.

Insbesondere vermisse ich den Kommentar zum Johannesevangelium von Klaus Wengst, der auch in dieser Reihe erschienen ist - und der mir sehr wichtig wäre. Kommt da noch was? Vielleicht in der nächsten Paketversion?

Danke für die Info

Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Wed, Aug 29 2018 10:44 AM

Roland Hofbauer:

Hallo Ben,

der Theloogische Kommentar zum Neuen Testament (ThKNT) ist ja Teil von Paketen (was mich sehr freut). Mir ist jedoch aufgefallen, dass nur ein Teil der Bände dieser Reihe im Paket mit dabei ist. Womit hat das zu tun?

Mir ist diese Reihe sehr wichtig, damit die Ausrichtung von Logos in seiner Breite erhalten bleibt - und sich nicht auf eine bestimmte Zielgruppe beschränkt.

Insbesondere vermisse ich den Kommentar zum Johannesevangelium von Klaus Wengst, der auch in dieser Reihe erschienen ist - und der mir sehr wichtig wäre. Kommt da noch was? Vielleicht in der nächsten Paketversion?

Danke für die Info

Hallo Roland, momentan ist die wohl am besten von unseren Basispaketen angesprochene Zielgruppe wohl ein evangelischer Pfarrer. Wir werden auf jeden Fall auch in Zukunft darauf sehen, dass bei Logos alle etwas abbekommen. Beispielsweise würden wir in Zukunft auch gerne mehr katholisches Material anbieten. Unser großer evangelikaler Kundenstamm soll aber natürlich auch auf seine Kosten kommen. In diesem Zusammenhang denken wir auch über spezialisierte Basispaket-Züge nach. 

Der ThKNT ist eine wichtige Reihe, von der wir gerne noch weitere Bände ins Angebot nehmen würden. Für Logos 7 haben wir alle Bände produziert, die wir vom Verlag erhalten haben. Bei den anderen war entweder die Rechtslage unklar oder eine Neuauflage in Vorbereitung. Wir sind mit dem Verlag in Kontakt und hoffen natürlich, dass früher oder später weitere Bände erhältlich werden. 

Posts 603
LogosEmployee
Thomas Reiter (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Wed, Aug 29 2018 11:26 AM

Da ich einen Großteil unserer Verlage betreue kann ich hier wohl noch ein bisschen Licht ins Dunkle bringen. Wie Ben schon erwähnt hat haben wir hier für L7 für ThKNT (und auch IEKAT) alle zu diesem Zeitpunkt von Kohlhammer verfügbaren Bände ins Angebot mit aufgenommen mit dem Plan, alle weiteren Bände sukzessive nach Veröffentlichung ins Angebot mit aufzunehmen. Wir arbeiten hier mit Top-Leuten bei Kohlhammer zusammen die hier ihr bestes tun, um uns immer mit aktuellen Informationen zu Veröffentlichungen, etc. auf dem Laufenden zu halten.

Genaue Veröffentlichungsdaten will ich jetzt nicht nennen, da ich nicht weiß, ob der Verlag diese selbst schon öffentlich geteilt hat, kann aber bestätigen, dass hier stetig daran gearbeitet wird und einige tolle Bände vor der Veröffentlichung stehen. Vor kurzem haben wir auch bereits die Daten für den Band Weisheit von Luca Mazzinghi erhalten und werden diesen in den kommenden Monaten zur Vorbestellung anbieten.

Der Johanneskommentar von Wengst ist momentan als Neuauflage in Vorbereitung, weshalb wir die 2004/2007er Ausgabe nicht im Angebot haben. Wir werden die Neuauflage dann natürlich auch mit ins Angebot aufnehmen, sobald sie verfügbar ist.

Posts 141
Roland Hofbauer | Forum Activity | Replied: Wed, Aug 29 2018 11:48 AM

Hallo Ben, hallo Thomas,

Danke für die raschen Infos!

Und die Zusage, weiterhin breit aufgestellt sein zu wollen! Auf Dauer scheint es mir unumgänglich, eine Aufteilung der Basispakete zu machen: auf der einen Seite für die evangelikalen Kunden und auf der anderen Seite für die Nicht-Evangelikalen. Da besteht ein prinzipieller Unterschied im Grundzugang (im Verständnis von dem, was Offenbarung ist, was Inspiration ist, etc.). Diese Unterscheidung ist wesentlich wichtiger als katholisch-evangelisch (da besteht großes Interesse aneinander, was man am gegenseitig aufeinander Bezug nehmen merkt. Ein Nicht-Evangelikaler wird aber kaum einmal einen evangelikalen Kommentar zitieren bzw. umgekehrt). Mein persönliches Interesse ist, dass ich als nicht-evangelikaler Katholik auch weiterhin ein gutes Angebot habe (und selbstredend sollen die evangelikalen Freunde auch ihr schönes Angebot haben). Wenn es um katholische Werke geht, ist das katholische Bibelwerk m.E. eine sehr gute Adresse; z.b. die Reihe "Neuer Stuttgarter Kommentar zum Alten Testament" - der wird auch in evangelischen Kreisen geschätzt. Wenn es kleinere Brötchen sein sollen, wäre das Werk von Erich Zenger eine tolle Sache. Ein Standardwerk wäre etwa (weit über den katholischen Bereich hinaus anerkannt!) die Einleitung ins Alte bzw. Neue Testament. Grundlegend! Die EKK-Reihe wäre ökumenisch ausgerichet und auch sehr angesehen. Und noch ein katholischer Tipp: die Reihe: "Geistliche Schriftlesung" aus den 70-er bis 90-er Jahren des 20.Jhdts. (längst vergriffen, aber mit vielen sehr schönen Titeln). Erschienen seinerzeit im Patmos-Verlag. Als grundlegend für Katholiken würde ich auch die Werke des II.Vatikanischen Konzils einstufen, sowie die Enzykliken der letzten Päpste; oder auch die Predigten der letzten Päpste (die zwar auf der Homepage des Vatikan problemlos zugänglich sind - aber eine mühsame Sucherei!). Diese Predigten haben oft sehr viele biblische Bezüge. Anscheinend muss das von den Lizenzen her recht günstig sein, sonst könnte nicht der Benno-Verlag immer wieder Zusammenstellungen daraus sehr günstig anbieten. Herzlichen Gruß Roland
Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Wed, Aug 29 2018 12:04 PM

Roland Hofbauer:
Da besteht ein prinzipieller Unterschied im Grundzugang (im Verständnis von dem, was Offenbarung ist, was Inspiration ist, etc.). Diese Unterscheidung ist wesentlich wichtiger als katholisch-evangelisch

Das ist auch unsere Beobachtung! 

Roland Hofbauer:
Ein Nicht-Evangelikaler wird aber kaum einmal einen evangelikalen Kommentar zitieren bzw. umgekehrt).

Da bin ich mir nicht so sicher - sonst würden sich unsere Basispakete gerade wohl kaum so gut verkaufen. Wink Im übrigen gehören Reihen wie HthKAT und EKK zu den auch von unseren bestehenden Kunden am meisten angefragten Werken. 

Es bestehen natürlich Differenzen, aber auch in der evangelikalen Exegese werden natürlich historisch-kritische Werke herangezogen und zitiert. Dasselbe lässt sich in die andere Richtung gerade im angelsächsischen Raum schon seit längerem beobachten, und auch im deutschen Sprachraum finden evangelikale Exegeten inzwischen mehr Akzeptanz, sodass sich auch eine gegenseitige Rezeption und ein kollegialer Austausch entwickeln kann. Die Vorbehalte hier kommen aber viel mehr aus der universitären Theologie als aus der anderen Richtung. 

Roland Hofbauer:
Wenn es um katholische Werke geht, ist das katholische Bibelwerk m.E. eine sehr gute Adresse; z.b. die Reihe "Neuer Stuttgarter Kommentar zum Alten Testament" - der wird auch in evangelischen Kreisen geschätzt. Wenn es kleinere Brötchen sein sollen, wäre das Werk von Erich Zenger eine tolle Sache. Ein Standardwerk wäre etwa (weit über den katholischen Bereich hinaus anerkannt!) die Einleitung ins Alte bzw. Neue Testament. Grundlegend! Die EKK-Reihe wäre ökumenisch ausgerichet und auch sehr angesehen. Und noch ein katholischer Tipp: die Reihe: "Geistliche Schriftlesung" aus den 70-er bis 90-er Jahren des 20.Jhdts. (längst vergriffen, aber mit vielen sehr schönen Titeln). Erschienen seinerzeit im Patmos-Verlag. Als grundlegend für Katholiken würde ich auch die Werke des II.Vatikanischen Konzils einstufen, sowie die Enzykliken der letzten Päpste; oder auch die Predigten der letzten Päpste (die zwar auf der Homepage des Vatikan problemlos zugänglich sind - aber eine mühsame Sucherei!). Diese Predigten haben oft sehr viele biblische Bezüge.

Danke für die Tipps! Momentan ist der Hauptgrund, dass wir noch nicht mehr katholisches Material anbieten, schlicht, dass bisher der Kundenstamm fehlt, der die Finanzierung von neuem Material erleichtern könnte. So wäre ein gutes katholisches Angebot mit einer enormen (Risiko-)Investition verbunden. Da ist es weitaus einfacher, den katholischen Markt zunächst über allgemein benutzte exegetische Ressourcen zu erschließen. Dazu kommen Standardwerke wie HthKNT, und ohne die Einheitsübersetzung braucht man in diese Richtung natürlich gar nicht erst anzufangen. Mit diesen beiden und unserem wachsenden exegetischen Angebot sind wir jetzt auf jeden Fall schon einmal minimal aufgestellt, um auch an katholische Theologen herantreten zu können... 

Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Wed, Aug 29 2018 5:37 PM

Update: Das Calwer Bibellexikon (3. Auflage) kommt nun am 4./5. September. 

Die Einheitsübersetzung braucht nicht mehr allzu lange, die Elberfelder CSV wird allerdings noch ein Weilchen brauchen.

Posts 141
Roland Hofbauer | Forum Activity | Replied: Wed, Aug 29 2018 10:32 PM

Ja ok, das mit dem Risiko-Kapital kann ich verstehen.

Ich gebe allerdings zu bedenken, dass die normalen Kommentarreihen keine speziell katholischen Materialien sind (da kommt weder der Papst vor, noch sonstige katholische Besonderheiten); drum sind im großen Herder Kommentar zum Alten Testament (HThKAT) auch evangelische Autoren mit dabei - wie umgekehrt in der evangelischen Reihe "Biblische Gestalten", (die von Logos bereits als pre-pub angeboten wird) auch namhafte katholische Exegeten mit vertreten sind. Auch der (kleinere) Neue Stuttgarter Kommentar zum AT ist nicht in dem Sinn speziell katholisch, sondern eigentlich überkonfessionell (auch mit nicht-katholischen Autoren dabei).

Zur deutschsprachigen Grundausstattung fehlt Logos auch noch die Zürcher Bibel (die quer zu den Konfessionen in sehr hohem Ansehen steht). Die sollte für euch eigentlich noch obligatorisch sein.

Speziell katholisch wären dann eigentlich nur die römischen Lehrdokumente (der große katholische Katechismus, die Texte des II.Vatikanischen Konzils) und Texte aus der katholischen Frömmigkeitstradition.

Was für eine katholische Basisausstattung noch fehlt, wäre aber noch die alte Einheitsübersetzung von 1980 (die Vielen doch sehr vertraut ist) und das katholische Lektionar (in deutscher Sprache).

Sehr schön ist, dass ihr den Bonhoeffer jetzt mit im Programm habt (der ist auch bei Katholiken sehr angesehen). Super! Danke!

Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Thu, Sep 13 2018 12:51 PM

Update: Die erweiterte Interlinearbibel zur Schlachter 2000 wird am 17.9. mit den folgenden zusätzlichen Büchern ausgeliefert: 

Josua, Richter, Rut, Psalmen. 

Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Tue, Sep 25 2018 8:52 PM

Seit einiger Zeit funktionieren jetzt auch die folgenden Datentypen auf Deutsch: 

* Grammatische Konstruktionen

* Lexham Discourse Greek New Testament/Hebrew Bible

* Propositionale Gliederungen

* Longacre-Gattung

* Satzarten

* Sprechakte

* Semantische Rollen

Probiert mal die visuellen Filter zu den ersten drei aus. Alle fünf findet ihr sowohl im Kontextmenü einer Bibelstelle als auch im Info-Fenster. Semantische Rollen finden sich auch als eigener Abschnitt im Faktenbuch, Grammatikalische Konstruktionen als Abschnitt im Exegese-Assistenten. 

Weitere wie u.a. Textsorte (Literary Typing), Syntaktische Funktion (Syntactic Force), Stilfiguren mit übertragener Bedeutung (Figurative Language) sind in Arbeit. Wir wollen auch die dazugehörigen Glossare irgendwann noch eindeutschen. Es liegt bereits eine fertig übersetzte Version des morphologischen Glossars (Glossary of morpho-syntactic database terminology) vor (der also grammatikalische Begriffe erklärt). 

Beim Atlas hat sich jetzt ergeben, dass wir doch den gesamten Kartensatz sofort auf Deutsch veröffentlichen können. Das hat das Ganze etwas verzögert, macht es aber logistisch ein Stück einfacher. Nicht mehr allzu lange! 

Posts 130
Thomas Ehlert | Forum Activity | Replied: Wed, Sep 26 2018 7:32 AM

DANKE SCHÖN,

das mit den Datentypen ist wirklich sehr hilfreich.

Posts 29
Dirk Kellner | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 16 2018 9:14 AM

Hallo

Heute hat sich das Dataset Speech Act (wahrscheinlich: Sprechakte) aktualisiert. Das Kontextmenü zeigt aber bei mir (Logos 7 Bronze deutsch) keine Einträge. Wie kann ich es aktivieren?

Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 16 2018 5:58 PM

Ich glaube, in deinem Fall müsste es sich um "Reported Speech" (Direkte Rede) handeln. IIRC sind das die Sprecher- und Adressaten-Labels, die man per visuellem Filter zum Bibeltext einblenden kann. 

Posts 29
Dirk Kellner | Forum Activity | Replied: Wed, Oct 17 2018 11:02 PM

Nein, das ist etwas anderes. "Reported Speech" analysiert den Sprecher und den Empfänger. "Speech Act" laut dem englischen Forum die Sprechakte (performativ usw.). Nach meiner Recherche ist das Feature aber erst ab "Silber Deutsch" dabei, allerdings schon bei "Bronze English". Das ist irgendwie schade, denn beim Sermon Editor ist es ähnlich. Da werden die Kunden der deutschen Basispakete leider benachteiligt.

Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Thu, Oct 18 2018 10:01 AM

Ist auf den ersten Blick ein nachvollziehbarer Gedanke, aber vergleiche doch mal die Preise: 

* Englisches Silber: 999,99$

* Deutsches Silber: 799,99$

* Englisches Bronze: 629,99$

* Deutsches Bronze: 329,99$

* Englisches Starter: 294.99$

Unsere deutschen Pakete sind in jeder Hinsicht kleiner als die englischen, und zwar so viel Kleiner, dass sie preislich näher am darunter liegenden englischen Paket angesiedelt sind als am höher liegenden. Dazu kommt, dass es im Englischen schon ab Bronze das Full Feature Set gibt. Es ist für uns schwer machbar, den gleichen Funktionsumfang bei gleichbleibend geringen Paketpreisen anzubieten. Daher haben wir uns entschlossen, die Funktionalität an das Preisniveau anzupassen. 

Die deutschen Pakete haben aber auch einige Vorteile - zum Beispiel haben wir schon in Bronze sehr viel Urtextmaterial eingebaut (und ab Silber eine größere Anzahl von Wörterbüchern und Kommentaren). Das kriegst du auf der englischen Seite teilweise erst ab Gold. Dazu gehört teilweise auch Funktionalität, die du im englischen erst für mehr Geld bekommst, z.B. Syntax- und Morph-Analyse-Funktionen. Die englischen Pakete sind lang nicht so stark auf die Urtextarbeit ausgelegt wie die deutschen. 

Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Mon, Oct 22 2018 10:34 AM

Der Atlas ist ab sofort gänzlich auf Deutsch verfügbar! 

Das betrifft alle Basispakete von Logos 6 Bronze aufwärts, mit Ausnahme von Logos 7 Einsteiger, das den Atlas nicht enthält. Anders als im Englischen haben wir den Atlas in eine einzige Ressource gesteckt. Es ist also sehr gut möglich, dass viele nun sogar über mehr Karten verfügen als vorher auf Englisch.

Wie schon angekündigt, besteht momentan die Einschränkung, dass alle Karten in allen Sprachen sichtbar sind, die man besitzt. Es ist geplant, hier bessere Auswahlmöglichkeiten zu schaffen. 

Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Fri, Oct 26 2018 6:28 PM

Seit kurzem sind die Einheitsübersetzung und der Glossar morpho-syntaktischer Begriffe verfügbar. Zudem wurde die LCV-Datenbank aktualisiert, sodass (nach Update und Indexierung) alle deutschen Bibellexika endlich im Faktenbuch und Themenassistenten unter den entsprechenden Einträgen auftauchen werden. 

Posts 647
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Fri, Oct 26 2018 6:32 PM

Ganz vergessen: Der Interlineardatensatz zur Lutherbibel 2017 ist (hoffentlich) ab Montag für einen Großteil des AT verfügbar, nämlich 1. Mose bis Psalmen. 

Posts 21
Al | Forum Activity | Replied: Sat, Oct 27 2018 3:06 AM

Hi Ben,

danke für das Update. Es ist schön zu sehen, dass es Schritt für Schritt weiter geht.

Gibt es eigentlich etwas einigermassen definitives zur Elberfelder CSV? Oder zumindest eine Info woran es hakt? Technisch wird es ja eher einfacher als eine Interlinearbibel sein. Seit dem Erscheinen von Logos 7 wird der Termin dafür immer weiter nach hinten geschoben (sie sollte ja schon im Sommer kommen).

Danke, Al

Page 6 of 7 (132 items) « First ... < Previous 3 4 5 6 7 Next > | RSS