[PB] Raschi auf Bereschit (Genesis) von Rabb. Dr. Selig Bamberger

Page 1 of 1 (18 items)
This post has 17 Replies | 2 Followers

Posts 76
Mendel Itkin | Forum Activity | Posted: Mon, Oct 28 2019 4:00 PM

Hi Leute, das ist mein erstes „persönliches Buch“ für Logos. 

Hier der Deutsche Kommentar des berühmten Rabbiners Rabbi Schlomo ben Isaak auf das Buch Genesis, in der Übersetzung von Rabb. Dr. Selig Bamberger von 1922.

Den Scan gibt's hier: https://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/freimann/content/titleinfo/7716358

Ich habe den Text ein wenig bearbeitet, Quellennachweise, Zitate und Hebräische Wörter hinzugefügt. Ich habe den Text mit der Übersetzung von Wohlgemuth/Bleichrode auch auf meiner Seite veröffentlicht: https://www.talmud.de/tlmd/bereschit-mit-raschi/

Falls Ihr Fehler entdeckt oder Tipps habt, was ich besser machen könnte, schreibt mir bitte. 

Posts 78
Thomas Pape | Forum Activity | Replied: Mon, Oct 28 2019 11:41 PM

Vielen Dank!!!

Posts 1944
ilian | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 12:00 AM

Mendel Itkin:

Hi Leute, das ist mein erstes „persönliches Buch“ für Logos. 

Danke und Glückwunsch!

Mendel Itkin:

Falls Ihr Fehler entdeckt oder Tipps habt, was ich besser machen könnte, schreibt mir bitte.

Ich hatte selbst damit angefangen (eins meiner Projekte und dabei kam mir jetzt die Überlegung, dass es Sinn machen würde, eine Liste mit Projekten zu machen, damit nicht mehrere Leute da gleiche tun. Man könnte evtl. auch parallel an einer Datei online arbeiten).

Ich habe es in Logos erstellt. Dabei ist mir Folgendes aufgefallen:

  • Die hebräische Schrift wird nicht erkannt . Damit das der Fall sein wird, sollte man am Besten die Schrift "SBL Hebrew" wählen (und falls es nicht automatisch erkannt wird, dann auch die Sprache als Hebräisch bestimmen).
  • Etliche Milestones sind doppelt. Es sollte z.B. [[@bible: Genesis 1:1 ]] nur 1mal sein, wo die Kommentierung des entsprechenden Bibelverses beginnt. Hier die Liste der Fehlermeldungen: 2605.Raschi_Fehlermeldungen.docx
  • Ich persönlich würde nicht vor dem Bibelvers "Raschi 1:1" o.ä. schreiben, sondern mit dem Gen 1,1 anfangen...

EDIT:

Hier auch ein Beispiel, wie man es sonst machen könnte: 7450.Raschi_Gen_Anfang.docx

EDIT2:

Übrigens, man kann auch die Talmudstellen taggen, z.B. so [[Taan. 10a >> BabTalmudFolio:Taan. 10A]]

Posts 76
Mendel Itkin | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 2:07 AM

Hi, ich habe Hebräisch auf SBL gesetzt, jedoch erkennt es Logos nicht. Die doppelten Milestones sind unvermeidbar, ich weiß nicht, wie man es mit einem Regex lösen könnte. Warum erkennt Logos die SBL-Schrift nicht? Hier die etwas veränderte Datei. 0676.Raschi_Deutsch_Bamberger.docx

Posts 1944
ilian | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 2:24 AM

Mendel Itkin:

Hi, ich habe Hebräisch auf SBL gesetzt, jedoch erkennt es Logos nicht.

Es scheint doch zu funktionieren, wenn man es mit der rechten Maustaste anklickt. Nur beim ersten Wort muss man ב (im) auslassen und lediglich ראשית (Anfang) markieren (2 Bestandteile).

Mendel Itkin:

Die doppelten Milestones sind unvermeidbar, ich weiß nicht, wie man es mit einem Regex lösen könnte. Warum erkennt Logos die SBL-Schrift nicht? Hier die etwas veränderte Datei. 0676.Raschi_Deutsch_Bamberger.docx

Alternative wäre per Hand oder man setzt nicht überall bzw. vor jedem Wort Gen 1:1 usw., sondern nur beim ersten Wort des Verses.

EDIT:

Siehe oben wie ich es formatiert habe in meiner Besipiel-Datei

Posts 1944
ilian | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 2:41 AM

Mendel Itkin:

ilian:
Es scheint doch zu funktionieren, wenn man es mit der rechten Maustaste anklickt. Nur beim ersten Wort muss man ב (im) auslassen und lediglich ראשית (Anfang) markieren (2 Bestandteile).

Ich verstehe nicht, was du meinst. 

Hier ein Screenshot, das evtl. klarer macht:

Oder was funktioniert bei dir genau nicht?

Posts 76
Mendel Itkin | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 2:53 AM

Du hast früher geschrieben, dass SBL Hebrew die bessere Schriftart sei für Hebräisch. Im Word habe die Schrift auf SBL gesetzt für alle Hebräischen Wörter. Doch Logos erkennt es nicht und formatiert den Text in Arial. 

Posts 1944
ilian | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 3:01 AM

Mendel Itkin:

Du hast früher geschrieben, dass SBL Hebrew die bessere Schriftart sei für Hebräisch. Im Word habe die Schrift auf SBL gesetzt für alle Hebräischen Wörter. Doch Logos erkennt es nicht und formatiert den Text in Arial. 

Wichtig ist vor allem, dass Logos das Wort so erkennt, dass man es - wie in meinem Screenshot zu sehen ist - in Wörterbücher nachschlagen kann.

Welche Schriftart danach angezeigt wird, ist m.E. nebensächlich. Das scheint auch der Fall zu sein. Allerdings gibt es viele Warnungen auf hebräische Wörter, was mich etwas irritiert. Ob es daran liegt, dass Vokale fehlen... Hm, eigentlich erkennt Logos solche Wörter ohne Vokale auch wie auch im Screenshot zu sehen ist...

Übrigens, Times New Roman ist die übliche Schriftart für sonstige Sprachen (z.B. Deutsch). Diese nutze ich auch für meine persönliche Bücher

Posts 76
Mendel Itkin | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 3:07 AM

ilian:
Übrigens, Times New Roman ist die übliche Schriftart für sonstige Sprachen (z.B. Deutsch). Diese nutze ich auch für meine persönliche Bücher

Ich bevorzuge Fraktur in meinen anderen Programmen Big Smile

Posts 1944
ilian | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 3:20 AM

Mendel Itkin:
Ich bevorzuge Fraktur in meinen anderen Programmen 

Big Smile Ja, es wäre cool, wenn Logos und MS Word Fraktur erkennen könnte und ich überhaupt ein OCR-Programm mit Frakturerkennung hätte, aber "normale" Schrift bevorzuge ich schon, weil ich dann den Text schneller lesen kann.

Posts 76
Mendel Itkin | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 3:29 AM

ilian:
es wäre cool, wenn Logos und MS Word Fraktur erkennen könnte

Was ist das Problem? 

ilian:
OCR-Programm mit Frakturerkennung

Gibt es auch. Kostenlos und von der EU finanziert. Was glaubst du, wie ich den Raschi hier erstellt habe? Abgetippt? Schau hier: https://transkribus.eu/Transkribus/

Posts 298
Thomas Anbau | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 3:34 AM

ilian:
OCR-Programm mit Frakturerkennung

gimagereader - arbeitet ganz ordentlich, ist kostenlos, benutze es oft.

Posts 76
Mendel Itkin | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 3:43 AM

Transkribus wird von der EU finanziert, ist kostenlos und arbeitet sehr präzise. Das Programm wird von Bibliotheken, Universitäten und Archiven benutzt. Man kann damit auch Handschriften OCRen. Sie bieten auch Abbyy Fraktur an, aber im Vergleich zu den trainierten Modellen von Transkribus ist Abbyy Fraktur ein Witz. Schau mal, was ich alles dank Transkribus schon veröffentlicht habe: https://www.talmud.de/tlmd/mischne-tora/

Posts 1944
ilian | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 3:47 AM

Mendel Itkin:
Gibt es auch. Kostenlos und von der EU finanziert. Was glaubst du, wie ich den Raschi hier erstellt habe? Abgetippt? Schau hier: https://transkribus.eu/Transkribus/

Yes Super, danke für den Tipp! Es ist auch für Mac. Das kannte ich nicht...

Bis jetzt haben andere die OCR-Arbeit für mich erledigt, aber jetzt kann ich es auch selber... Big Smile

Mendel Itkin:
Was ist das Problem? 

Wieder was dazu gelernt! Smile

Könntest du deine Datei in Fraktur-Schrift auch teilen? Oder welche Schriftart verwendest du dabei?

Posts 76
Mendel Itkin | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 3:59 AM

2480.Raschi_Deutsch_Bamberger.docx

Berthold Mainzer Fraktur. Das ist aber kein „echtes“ Fraktur, weil es keinen Unterschied gibt, zwischen einem „s“ im Satz und einem s am Satzende, wie es eigentlich sein sollte. 

Posts 730
Sascha Andreas John | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 4:55 AM

super danke dir...wobei es natürlich den Vorteil des Lesens hat wenn man die alten Bücher eintippt statt einscannt

Posts 76
Mendel Itkin | Forum Activity | Replied: Tue, Oct 29 2019 5:42 AM

Für mich liegt der Vorteil von Fraktur an der Lesbarkeit der Schrift. Da es sehr stark serifenbetont ist, erleichtert es mir das Lesen. Kein Buchstabe wird verwechselt es gibt kein Verschwimmen. Auch ist es Weiß auf Schwarz sehr angenehm zu lesen, für mich. 

Page 1 of 1 (18 items) | RSS