Literaturwünsche

Page 24 of 27 (528 items) « First ... < Previous 22 23 24 25 26 Next > ... Last »
This post has 527 Replies | 40 Followers

Posts 12642
Forum MVP
NB.Mick | Forum Activity | Replied: Wed, Oct 13 2021 12:38 PM

Larry Craig:
I see that that Wuppertaler Studienbibel is available.  Is it really that good?  I tried to find more information about it.

For some time in the last century, it must have been the only wide-spread evangelical commentary in German language. "Everybody" in the evangelical circles used it (seminaries, pastors, small-group leaders in the churches). It came in bound volumes - later in paperbacks in a two foot wide carton box (probably for the NT part). People over fifty still bring individual volumes to small groups when deep bible study is on the agenda.

The series editor, Fritz Rienecker, writes in his preface that the series has a twofold aim: it wants to explain the meaning (difficult words, theological issues, ANE customs) and it wants to "build up" the reader in a spiritual sense. The editor explains that the series presupposes a high view of scripture (even though he talks a lot about its servant persona) and that it generally follows the exegetical work of Friedrich Godet, Adolf Schlatter and Theodor Zahn. I'd compare it to Stott's "The Bible Speaks Today" series.     

Running Logos 9 latest (beta) version on Win 10

Posts 1825
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Wed, Oct 13 2021 2:30 PM

That's a great summary, Mick. As far as I understand, this may be the bestselling German commentary set of the last 50 years. It's considered a real classic, and its longevity is unusual - some volumes are well over 30 years old and still used a lot. The set is the most requested German resource we've ever produced, and I expect it will be the best-funded German pre-pub so far. 

Posts 33
Andreas E | Forum Activity | Replied: Sun, Oct 31 2021 5:38 AM
Ich schlage die Werke aus der Reihe " Lehrwerk Evangelische Theologie (LETh) vor. Besonders die Dogmatik von Ulrich H. J. Körtner. Grundsätzlich finde auch andere Bücher von Ulrich Körtner hilfreich und schlage die für Logos vor.
Posts 272
Roland Hofbauer | Forum Activity | Replied: Sun, Oct 31 2021 8:46 AM

Literaturwünsche:

Bringmann, Klaus: Geschichte der Juden im Altertum: Vom babylonischen Exil bis zur arabischen Eroberung (Verlag: Klett-Cotta - leider vergriffen)

Schröter, Jens: Texte zur Umwelt des Neuen Testaments (utb)

Posts 272
Roland Hofbauer | Forum Activity | Replied: Sun, Oct 31 2021 11:51 PM

super, danke für den Hinweis

Posts 31
Wernher Bien | Forum Activity | Replied: Tue, Nov 2 2021 3:00 PM

Ben Misja (Faithlife):

  • Unser katholischer Kundenkreis ist momentan leider noch relativ klein, sodass wir hier mit allgemein verwendeten Texten beginnen müssen, sonst setzen wir nicht genug ab. (In unserer jüngst durchgeführten Umfrage hat sich nur ein sehr kleiner Teil der Nutzer dafür ausgesprochen, das Sortiment an katholischer Literatur auszubauen.)

Vielleicht darf ich es trotzdem wagen, meinen Lieblings-Exegeten vorzuschlagen: Joachim Gnilka.

Zum Glück sind die meisten seiner Bibelkommentare im HThKNT und damit in Logos. Was noch fehlt ist der Markus-Kommentar (Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament, Benzinger / Neukirchener).

Sein Jesus-Buch dürfte auch sehr gut zu Logos passen, evtl. auch sein Paulus-Buch.

Gnilka interpretiert Jesus dezidiert auf das Kreuz hin, das könnte auch evangelikale Christen ansprechen.

Posts 272
Roland Hofbauer | Forum Activity | Replied: Tue, Nov 2 2021 10:17 PM

Vielleicht hat der eingeschränkte katholische Kundenkreis ja auch damit zu tun, dass es so wenig katholische Literatur gibt (was auch immer das sein soll - ich als Katholik hab bei der Umfrage auch nicht angegeben, mehr katholische Literatur zu wollen - ich wusste nicht so recht, was das sein soll. Päpstliche Verlautbarungen? ) ...

Es fehlen immer noch zentrale Sachen: die Dokumente des 2. Vatikanischen Konzils, oder die dogmatische Sammlung des Denzinger (gibt es zwar auf Englisch, aber nicht auf Deutsch). Solange das "katholisch" interessante Sortiment so klein ist, wird Logos auch nur wenige katholische Kunden bekommen.

Posts 749
LogosEmployee
Thomas Reiter (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Wed, Nov 3 2021 12:27 AM

Wernher Bien:

Vielleicht darf ich es trotzdem wagen, meinen Lieblings-Exegeten vorzuschlagen: Joachim Gnilka.

Zum Glück sind die meisten seiner Bibelkommentare im HThKNT und damit in Logos. Was noch fehlt ist der Markus-Kommentar (Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament, Benzinger / Neukirchener).

Sein Jesus-Buch dürfte auch sehr gut zu Logos passen, evtl. auch sein Paulus-Buch.


Ich würde mich ebenfalls wohl als Gnilka-Fan bezeichnen, er ist uns also definitiv bekannt und steht auch bereits auf unserer Liste. Einige seiner Sachen sind momentan für uns noch etwas schwieriger zu lizenzieren, aber glücklicherweise war ja Herder sein "Haus und Hof"-Verlag, mit dem wir sehr gute Beziehungen haben und ich hoffe, dass wir hier in Bälde wieder eine neue Tranche an Titeln lizenzieren werden.

Roland Hofbauer:

Vielleicht hat der eingeschränkte katholische Kundenkreis ja auch damit zu tun, dass es so wenig katholische Literatur gibt (was auch immer das sein soll - ich als Katholik hab bei der Umfrage auch nicht angegeben, mehr katholische Literatur zu wollen - ich wusste nicht so recht, was das sein soll. Päpstliche Verlautbarungen? ) ...

Es fehlen immer noch zentrale Sachen: die Dokumente des 2. Vatikanischen Konzils, oder die dogmatische Sammlung des Denzinger (gibt es zwar auf Englisch, aber nicht auf Deutsch). Solange das "katholisch" interessante Sortiment so klein ist, wird Logos auch nur wenige katholische Kunden bekommen.

Generell sind wir immer sehr darauf bedacht, Titel über konfessionelle Grenzen hinaus zu lizenzieren und eine breite Spanne an Titeln in unser Angebot mit aufzunehmen und ich würde auch argumentieren, dass uns dies in den vergangenen Jahren auch gut gelungen ist. Es stimmt, dass wir dieses Jahr (im Gegensatz zu den Jahren davor) noch keine "dediziert katholische Bücher" in unser Angebot mit aufgenommen haben, was aber natürlich auch eine doofe Beschränkung ist, denn mit Ausnahme der einfachen Antworten (Katechismus, Konzils- und andere Dokumente, etc.) sind viele Werke für uns Katholiken interessant, die auch nicht von katholischen Autoren veröffentlicht worden sind. Und genau hier würde ich auch argumentieren, dass wir dieses Jahr unseren Katalog wieder breit erweitert haben.

Darüber hinaus ist es ja auch so, dass immer zwei Seiten an einer Partnerschaft interessiert sind, was (leider) nicht immer der Fall ist. Jeder der mit der katholischen Kirche ein bisschen vertraut ist kann ein Lied davon singen, dass der Weg durch die Institutionen manchmal nicht so leicht ist, was ich z.B. seit Jahren mit der Bischofskonferenz erfahren darf. Auch das Bibelwerk, welches ein geschätzter Partner unsererseits ist, stellt uns nur einen sehr beschränkten Teil des Katalogs zur Verfügung.

Das sollen jetzt hier keine Ausreden sein, sondern hoffentlich deutlich machen, dass wir uns hier bemühen, aber auch wir teilweise dann feststecken können.

Director, New Languages & Business Line Management

Posts 40
Benjamin Kloß | Forum Activity | Replied: Fri, Nov 5 2021 4:35 AM

Hilfreich zum Arbeiten wäre es, wenn die deutsche LXX eine Interlinearfunktion hat. Das wird vermutlich nicht kurzfristig umsetzbar sein, aber man kann es ja mal im Hinterkopf behalten.

Posts 2755
ilian | Forum Activity | Replied: Fri, Nov 5 2021 8:42 AM

Benjamin Kloß:
Hilfreich zum Arbeiten wäre es, wenn die deutsche LXX eine Interlinearfunktion hat. Das wird vermutlich nicht kurzfristig umsetzbar sein, aber man kann es ja mal im Hinterkopf behalten.

Yes Ja, das wäre wichtig und war mehrfach hier angesprochen. Hoffentlich wird es demnächst auch umgesetzt (Ben wollte es sogar im Juli 2019 "mittelfristig"  umgesetzt sehen):

Posts 154
Hermann | Forum Activity | Replied: Thu, Nov 25 2021 1:57 PM

Ist eigentlich die Schlachter 2000 in neuer Rechtschreibung in Planung? Alle gedruckten Ausgaben sind entsprechend angepasst. Ich würde mir wünschen, dass auch die digitale Ausgabe ein entsprechendes Update erhalten würde (u.a. zum Kopieren von Bibelversen).

Posts 40
Benjamin Kloß | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 1 2021 1:30 AM

Das wäre echt klasse. Ich zitiere in PPT fast alles aus der Schlachter 2000. Bei jedem Vers muss ich ein paar Änderungen vornehmen. Es würde viel Zeit sparen, wenn es in Logos die Schlachter mit neuer Rechtschreibung gäbe.

Posts 40
Benjamin Kloß | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 1 2021 1:55 AM

Ich habe noch eine andere Frage:

Gibt es konkrete Überlegungen neben dem RGG eine weitere ausführliche Lexikonreihe herauszugeben? Z.B. Lexikon für Theologie und Kirche (LThK 3. Auflage) oder die Theologische Realenzyklopädie (TRE)?

Ist dort etwas geplant oder hat es sich mit dem RGG vorerst erledigt (was ich verstehen kann, weil es eine äußerst große Arbeit ist, solche Werke in Logos zu integrieren)?

Posts 40
Benjamin Kloß | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 1 2021 2:08 AM

Eine Bekenntnisschrift, die weit verbreitet ist und, in meinen Augen, zu den besten Schriften aller Zeiten gehört, ist der "Heidelberger Katechismus" von Ursinus. Gerade in Logos würde es sich lohnen, weil der "Heidelberger Katechismus" sehr viele Bibelstellen enthält. Dadurch kann man alle Stellen schnell und ohne Probleme nachschauen.

Posts 12642
Forum MVP
NB.Mick | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 1 2021 3:00 AM

Benjamin Kloß:

Eine Bekenntnisschrift, die weit verbreitet ist und, in meinen Augen, zu den besten Schriften aller Zeiten gehört, ist der "Heidelberger Katechismus" von Ursinus. Gerade in Logos würde es sich lohnen, weil der "Heidelberger Katechismus" sehr viele Bibelstellen enthält. Dadurch kann man alle Stellen schnell und ohne Probleme nachschauen.

gibt's schon, in verschiedenen Ausgaben - mit schon enthaltenen Bibelstellen: https://ref.ly/logosres/bekennprotest?ref=HeidelbergCatechism.Q+1 

Running Logos 9 latest (beta) version on Win 10

Posts 40
Benjamin Kloß | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 1 2021 4:52 AM

Vielen Dank!

Ich hatte an der falschen Stelle gesucht.

Posts 112
Manuel Roth | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 1 2021 7:56 AM

Benjamin Kloß:

Gibt es konkrete Überlegungen neben dem RGG eine weitere ausführliche Lexikonreihe herauszugeben? Z.B. Lexikon für Theologie und Kirche (LThK 3. Auflage) oder die Theologische Realenzyklopädie (TRE)



LThK3 gibt es zumindest schon als Buch-Wunsch, hier kannst du dafür stimmen:

https://feedback.faithlife.com/boards/logos-book-requests/posts/de-lexikon-fur-theologie-und-kirche-lthk3

Und die TRE hier:

https://feedback.faithlife.com/boards/logos-book-requests/posts/de-theologische-realenzyklopadie-tre-bd-1-3

Posts 1825
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 1 2021 10:44 AM

Hermann:

Ist eigentlich die Schlachter 2000 in neuer Rechtschreibung in Planung? Alle gedruckten Ausgaben sind entsprechend angepasst. Ich würde mir wünschen, dass auch die digitale Ausgabe ein entsprechendes Update erhalten würde (u.a. zum Kopieren von Bibelversen).

Danke der Nachfrage. Wir hatten uns in der Vergangenheit etwas mit dem Thema befasst, aber jetzt schauen wir nochmal, was machbar ist. Für die alte Einheitsübersetzung bedeutete die neue Rechtschreibung eine komplett neue Ausgabe. Diese Lösung wäre teuer und für alle umständlich, daher würde ich sie gerne vermeiden. Jetzt prüfen wir, ob es andere Möglichkeiten gibt. 

Benjamin Kloß:

Ich habe noch eine andere Frage:

Gibt es konkrete Überlegungen neben dem RGG eine weitere ausführliche Lexikonreihe herauszugeben? Z.B. Lexikon für Theologie und Kirche (LThK 3. Auflage) oder die Theologische Realenzyklopädie (TRE)?

Ist dort etwas geplant oder hat es sich mit dem RGG vorerst erledigt (was ich verstehen kann, weil es eine äußerst große Arbeit ist, solche Werke in Logos zu integrieren)?

TRE, LThK, ELThG, RAC und natürlich der Neue Pauly. Und warum nicht BBKL oder Pauly-Wissowa? Die deutsche Sprache hat eine wirklich unvergleichliche Fülle monumentaler Lexikon- und Handbuchreihen anzubieten, und es wäre natürlich eine gewaltige Stärke von Logos, das zu kapitalisieren. Wie machbar weitere große Reihen sind und ob unser Markt sich dafür interessiert, muss sich zeigen.

Für Logos 9 haben wir sehr ambitioniert gedacht und das in Logos verfügbare Sortiment an Lexikonartikeln vervielfacht. Allerdings hat sich dabei auch gezeigt, dass das eine gewaltige Menge manueller Nacharbeit herbeiführt und dass unsere internen Tools eher für Bibellexika als für Mammutwerke ausgelegt sind. Darauf haben wir zum Glück innerhalb weniger Monate reagieren können und eine Vollzeitstelle zur Datenerarbeitung und -pflege besetzt. Dennoch haben wir alle (an erster Stelle unsere Kunden) die Verzögerungen gespürt. Noch hat sich der Staub nicht gelegt, denn mit Herders neuem Bibellexikon steht noch bei einem letzten Werk die Faktenbucheinpflegung aus. 

Wir haben dank eurer Hilfe ziemlich gute Daten zu den Werken, die sich viele Kunden wünschen. Diesen Daten zufolge wären die nächsten größeren Nachschlagewerke, die in Frage kommen, die TRE und das Theologische Begriffslexikon (nicht ganz so groß, aber mindestens ebenso wichtig sind Gesenius 18 und Das große Bibellexikon). Und ich kann euch versichern, dass wir weiter daran arbeiten, unser Sortiment in diese Richtung auszubauen. 

Das LThK ist zum jetzigen Zeitpunkt wohl leider kein Kandidat. Die RGG mit ca. 9000 S. und 15.600 Artikeln (oder auch das ThWNT) konnten wir gerade so stemmen. Das LThK hat in Vergleich dazu 26.000 Artikel auf knapp 8300 S. Es gibt m.W. bisher keinen digitalen Text und der Inhalt dreht sich nach meinem Kenntnisstand, wie der Name schon sagt, auch eher um katholische Theologie und Kirche - das passt nicht ganz so gut zu unseren Zielgruppen in der kirchlichen, praktischen Predigtexegese und der akademischen Bibelwissenschaft. Die 26.000 Artikel wären mit unseren derzeitigen Mitteln wohl kaum in einem vernünftigen Zeitrahmen ins Faktenbuch zu integrieren. Aber natürlich kann sich diese Bewertung auch ändern, je nach Entwicklung der Lage. 

Posts 40
Benjamin Kloß | Forum Activity | Replied: Thu, Dec 2 2021 1:47 AM

Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Rückmeldung! Jetzt habe ich einen guten Überblick. Gerade die Lexika sind sehr aufwendig, weil unzählige Einträge manuell verknüpft werden müssen. Vielen Dank für die vielen Monate Arbeit, die dahinter stecken, die Ihr so treu tut!!! Es freut mich auch zu hören, dass die TRE und das Theologische Begriffslexikon als die nächsten größeren Werke in Frage kommen. Das gefällt mir sehr gut und ich bin gespannt mich mal überraschen zu lassen. (Es ist Euch in letzter Zeit immer wieder gut gelungen, mich zu überraschen. Sowohl mit Logos 9 als auch mit der Wuppertaler Big Smile )

Page 24 of 27 (528 items) « First ... < Previous 22 23 24 25 26 Next > ... Last » | RSS