Beispiel für etwas komplexere Suchen in Logos anhand von Offb 6,2 mit Relevanz für die Praxis

Page 1 of 2 (30 items) 1 2 Next >
This post has 29 Replies | 1 Follower

Posts 24
Peter Streitenberger | Forum Activity | Posted: Mon, Dec 26 2016 9:41 AM

Liebe Freunde,

bei der Betrachtung und Übersetzung von Offb 6,2 war mir die Konstruktion am Ende unklar. Auf Gr. (RP 2005) heißt der Satz:

Καὶ ἰδού, ἵππος λευκός, καὶ ὁ καθήμενος ἐπ᾽ αὐτὸν ἔχων τόξον· καὶ ἐδόθη αὐτῷ στέφανος, καὶ ἐξῆλθεν νικῶν, καὶ ἵνα νικήσῃ.

Ich habe erst im Stemma von Logos die Syntax des letzten Teils genau angeschaut (Fenster rechts) und unten mit der Syntaxsuche nachmodelliert (siehe meine Suche unten). Dabei kamen 13 Parallelstellen heraus, die es dann klar machten, was gemeint ist, sodass ich auf folgende Übersetzung kam:

Und siehe, ein weißes Pferd. Und der darauf saß hatte einen Bogen. Und ihm wurde eine Krone gegeben und er ging aus, wobei er siegte, und auf dass er siegen würde.

Die parallelen syntaktische Stellen (z.B. Joh 8,6; 1Kor 10,33; 1Kor 16,2; 2Thes 2,14) zeigen, dass  ἵνα νικήσῃ ("auf dass er siege") auf die Absicht abstellt, die das Verb "ausgehen" habe soll, d.h. der Reiter zog siegreich mit der Absicht aus, zu siegen. Der Sieg ist als seine künftige Hoffnung beim Auszug.

Leider ist mir unklar, wie man die Trefferliste exportieren kann.

Derartige Suchen konnte ich bisher noch nie durchführen. Es hat sich gelohnt, auf Logos umzusteigen. Mein Weltbild ist erschüttert, da ich gedacht hatte, BibleWorks könnte nicht zu übertreffen sein. Man lernt nicht aus.

Euer
Peter

Posts 653
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Mon, Dec 26 2016 10:36 AM

Spannendes Thema! 

Der Export einer Trefferliste funktioniert, aber ist etwas umständlich: 

1. Im Unterfenster der Suche links oben auf das Symbol klicken, um das Menü aufzurufen. 

2. Als "Textabschnitt-Liste" speichern. 

3. In dem sich öffnenden Fenster ins selbe Menü links oben gehen, dort "Drucken/Exportieren". 

4. In der Druck-Ansicht in der Seitenleiste links "als minimierte Liste drucken", dann in der Sparte "Export" in der rechten Seitenleiste den Modus wählen, z.B. "In die Zwischenablage kopieren".

Posts 24
Peter Streitenberger | Forum Activity | Replied: Mon, Dec 26 2016 12:44 PM

Danke, Benjamin, dein Tipp funktioniert - sind ein paar Zwischenschritte, aber es geht:

Syntax Suche in CSGNT:SBLE (2) Joh 8,6; 1Kor 10,33; 16,2; 2Kor 5,4; Gal 2,4; Eph 4,28; 5,26–27; Php 2,30; 1Th 5,8–10; 2Th 3,14; Heb 11,35; Offb 6,2 Exportiert aus Logos Bible Software, 19:27 26. Dezember 2016.

Bis bald! Peter
Posts 1397
ilian | Forum Activity | Replied: Tue, Dec 27 2016 2:10 AM

Danke für deinen Beitrag, Peter!

Das Thema Suche (Syntax, Morph) ist ein zentralles und wichtiges Thema für eine Bibelsoftware und es ist schön, wenn mehrere ihre Erkenntnisse hier teilen! Vielleicht kommen demnächst mehr deutsche Anleitungen im Wiki oder Blog-Beiträge auf Deutsch... Wink

Übrigens, du kannst Screenshots auch im Bild-Format (PNG, JPG) hier teilen, so wie z.B. hier. So kann man gleich manches sehen, ohne die Datei zu öffnen...

Posts 568
Schumitinu | Forum Activity | Replied: Tue, Dec 27 2016 7:00 AM

ilian:
Übrigens, du kannst Screenshots auch im Bild-Format (PNG, JPG) hier teilen, so wie z.B. hier. So kann man gleich manches sehen, ohne die Datei zu öffnen...

Um das zu machen klickst du auf die Büroklammer und wählst dann das Bild aus. Das wird dann gleich in deinen Beitrag eingefügt.

Posts 24
Peter Streitenberger | Forum Activity | Replied: Tue, Dec 27 2016 9:14 AM

Danke, ihr beiden für die Tipps! Also, sehe ich das dann richtig: Screenshot machen, auf dem lokalen Rechner in einem entsprechenden Programm als PNG oder JPG abspeichern und von dort auf über den Klammerbutton hier einfügen. Werde ich probieren. Ilian, der Link ist bei mir nicht aufzurufen? Ich habe für berufl. Zwecke schon etliche Suchen in der Syntax zusammengebastelt und abgespeichert. Ich könnte die gerne auch für andere bereitstellen, ggf. mit einer kurzen Beschreibung, was die bezwecken. Sind hauptsächlich Suchen wie die oben genannte. Für eine Betrachtung zum Buch der Offenbarung habe ich schon viele Parallelstellen gebastelt und aufgerufen, die mir den Sinn der Sache dann klargemacht haben. Für andere Zwecke habe ich auch schon einfache Queries zusammengebaut: z.B. was der Unterschied zwischen den Varianten: Prädikativ Kopula Subjekt in den verschied. Varianten ist: PKS - KPS - SPK -PSK - SKP - KSP. Wenn man die Grund-Suche einmal fertig hat, kann man durch Drag+Drop die Varianten schnell hinbekommen und die Ergebnisse vergleichen. Sehr gewinnbringend, denn die Semantik und Intention des Schreiber ist jeweils anders. Das nur als ein Beispiel. Also durchschnittlich baue ich für komplexe Sätze in der Offb. ein bis zwei Search queries, das geht jetzt, so der Herr will, so weiter, bis ich mit der Arbeit fertig bin. Damit grüße ich ganz herzlich ! Euer Peter

Posts 1397
ilian | Forum Activity | Replied: Tue, Dec 27 2016 9:51 AM

Peter Streitenberger:

Danke, ihr beiden für die Tipps! Also, sehe ich das dann richtig: Screenshot machen, auf dem lokalen Rechner in einem entsprechenden Programm als PNG oder JPG abspeichern und von dort auf über den Klammerbutton hier einfügen. Werde ich probieren.

Ja, genau so ist es.

Peter Streitenberger:
Ilian, der Link ist bei mir nicht aufzurufen?

Ich habe es korrigiert (es war nur als Beipiel gedacht, aber Schumitinu hat es gut erklärt).

Peter Streitenberger:

Ich habe für berufl. Zwecke schon etliche Suchen in der Syntax zusammengebastelt und abgespeichert. Ich könnte die gerne auch für andere bereitstellen, ggf. mit einer kurzen Beschreibung, was die bezwecken. ...

Yes Es wäre echt schön, wenn du manches hier im Forum posten könntest!

Oder evtl. im deutschen Wiki erstellen könntest, so wie die englischen Artikeln (das deutsche Wiki ist noch am Anfang)...

Aber wenn ein Thread im Forum ist, kann man es im Wiki verlinken.

Posts 568
Schumitinu | Forum Activity | Replied: Tue, Dec 27 2016 11:16 AM

ilian:

Peter Streitenberger:

Ich habe für berufl. Zwecke schon etliche Suchen in der Syntax zusammengebastelt und abgespeichert. Ich könnte die gerne auch für andere bereitstellen, ggf. mit einer kurzen Beschreibung, was die bezwecken. ...

Yes Es wäre echt schön, wenn du manches hier im Forum posten könntest!

Oder evtl. im deutschen Wiki erstellen könntest, so wie die englischen Artikeln (das deutsche Wiki ist noch am Anfang)...

Aber wenn ein Thread im Forum ist, kann man es im Wiki verlinken.

Ja, kann ich auch nur begrüssen! Es sind nur wenige, die sich mit Syntax Suchen auskennen. Gute Beispiele sind rar. Und dann noch mit Beschreibung was sie bezwecken und was der Gewinn davon ist wäre natürlich das Beste. Danke schon zum Voraus. Da freue ich mich jetzt schon darauf.

Posts 24
Peter Streitenberger | Forum Activity | Replied: Tue, Dec 27 2016 1:44 PM

Ermuntert vom Interesse ein Beispiel, ich hoffe anschaulich, warum die Syntax von Subjekt - Prädikativ - Kopula wichtig ist, damit man Gottes Wort gut und richtig versteht:

Eine Syntaxsuche zu Joh 1,1 ist sehr aufschlussreich, denn da haben wir ein Paradebeispiel, wie man Dinge auch leicht missverstehen kann und daher Vergleiche gut sind. Dort heißt es am Ende καὶ θεὸς ἦν ὁ λόγος: Und das Wort war Gott. Die normale Reihenfolge wäre: καὶ ὁ λόγος ἦν θεὸς. Warum zieht Johannes θεὸς vor die Kopula ἦν? Da bieten sich ja Vergleiche geradezu an.

Die Syntax steht im Stemma (=Baumdiagramm, siehe Bild) Fenster rechts erst auf Englisch, Griechisch und dann (weiter von rechts nach links) kommt die Wortart (Nomen, Verb etc.), dann die Phrase (ein Artikel + Nomen = Nominalphrase) und dann das Satzglied in seiner Funktion: P=Prädikativ, VC=Verbkopula (er ist, wird etc. - eine Verbindung von Subjekt und Prädikativ), S=Subjekt. Dann ganz links: CL = Clause = Satz.

Unten im Fenster habe ich das nachmodelliert und nach der gleichen Konstruktion gesucht: das Wort (=Subjekt) war (=Verbkopula) Gott (=Prädikativ). Wichtig: das Prädikativ steht am Anfang, bei Prädiktsnomen gibt es nur eine weitere Stelle (die bekommt man, wenn man die Suche verfeinert und angibt, dass das Prädikativ ein Nomen ist). Das ist ungewöhnlich und die Parallelstellen zeigen, welchen Sinn das hat, nämlich eine starke Betonung, dass der Herr Jesus dem Wesen nach Gott ist: und das Wort war *Gott*. Im Deutschen stehen betonte Elemente oft vorne oder hinten: hier vorzugsweise hinten (nach der Funktionalen Satzperspektive das sog. Rhema).

14 Parallelstellen haben die gleiche Konstruktion wie Joh 1,1 (1Tim 6,15 ist syntaktisch eine 100% Parallelstelle):


Mt 2,9
CSGNTSBL
οἱ δὲ ἀκούσαντες τοῦ βασιλέως ἐπορεύθησαν καὶ ἰδοὺ ὁ ἀστὴρ ὃν εἶδον ἐν τῇ ἀνατολῇ προῆγεν αὐτούς ἕως ἐλθὼν ἐστάθη ἐπάνω οὗ ἦν τὸ παιδίον
Elberfelder Bibel 1905
Sie aber, als sie den König gehört hatten, zogen hin. Und siehe, der Stern, den sie im Morgenlande gesehen hatten, ging vor ihnen her, bis er kam und oben über dem Orte stand, wo das Kindlein war.

Mk 5,40
CSGNTSBL
καὶ κατεγέλων αὐτοῦ αὐτὸς δὲ ἐκβαλὼν πάντας παραλαμβάνει τὸν πατέρα τοῦ παιδίου καὶ τὴν μητέρα καὶ τοὺς μετʼ αὐτοῦ καὶ εἰσπορεύεται ὅπου ἦν τὸ παιδίον
Elberfelder Bibel 1905
Und sie verlachten ihn. Als er aber alle hinausgetrieben hatte, nimmt er den Vater des Kindes und die Mutter und die bei ihm waren mit und geht hinein, wo das Kind lag.

Mk 12,7
CSGNTSBL
ἐκεῖνοι δὲ οἱ γεωργοὶ πρὸς ἑαυτοὺς εἶπαν ὅτι Οὗτός ἐστιν ὁ κληρονόμος δεῦτε ἀποκτείνωμεν αὐτόν καὶ ἡμῶν ἔσται ἡ κληρονομία
Elberfelder Bibel 1905
Jene Weingärtner aber sprachen zueinander: Dieser ist der Erbe; kommt, laßt uns ihn töten, und das Erbe wird unser sein.

Lk 10,22
CSGNTSBL
πάντα μοι παρεδόθη ὑπὸ τοῦ πατρός μου καὶ οὐδεὶς γινώσκει τίς ἐστιν ὁ υἱὸς εἰ μὴ ὁ πατήρ καὶ τίς ἐστιν ὁ πατὴρ εἰ μὴ ὁ υἱὸς καὶ ᾧ ἐὰν βούληται ὁ υἱὸς ἀποκαλύψαι
Elberfelder Bibel 1905
Alles ist mir übergeben von meinem Vater; und niemand erkennt, wer der Sohn ist, als nur der Vater; und wer der Vater ist, als nur der Sohn, und wem irgend der Sohn ihn offenbaren will.

Lk 10,22
CSGNTSBL
πάντα μοι παρεδόθη ὑπὸ τοῦ πατρός μου καὶ οὐδεὶς γινώσκει τίς ἐστιν ὁ υἱὸς εἰ μὴ ὁ πατήρ καὶ τίς ἐστιν ὁ πατὴρ εἰ μὴ ὁ υἱὸς καὶ ᾧ ἐὰν βούληται ὁ υἱὸς ἀποκαλύψαι
Elberfelder Bibel 1905
Alles ist mir übergeben von meinem Vater; und niemand erkennt, wer der Sohn ist, als nur der Vater; und wer der Vater ist, als nur der Sohn, und wem irgend der Sohn ihn offenbaren will.

Lk 20,14
CSGNTSBL
ἰδόντες δὲ αὐτὸν οἱ γεωργοὶ διελογίζοντο πρὸς ἀλλήλους λέγοντες Οὗτός ἐστιν ὁ κληρονόμος ἀποκτείνωμεν αὐτόν ἵνα ἡμῶν γένηται ἡ κληρονομία
Elberfelder Bibel 1905
Als aber die Weingärtner ihn sahen, überlegten sie miteinander und sagten: Dieser ist der Erbe; kommt, laßt uns ihn töten, auf daß das Erbe unser werde.

Joh 1,1
CSGNTSBL
Ἐν ἀρχῇ ἦν ὁ λόγος καὶ ὁ λόγος ἦν πρὸς τὸν θεόν καὶ θεὸς ἦν ὁ λόγος
Elberfelder Bibel 1905
Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.

Joh 3,19
CSGNTSBL
αὕτη δέ ἐστιν ἡ κρίσις ὅτι τὸ φῶς ἐλήλυθεν εἰς τὸν κόσμον καὶ ἠγάπησαν οἱ ἄνθρωποι μᾶλλον τὸ σκότος ἢ τὸ φῶς ἦν γὰρ αὐτῶν πονηρὰ τὰ ἔργα
Elberfelder Bibel 1905
Dies aber ist das Gericht, daß das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen haben die Finsternis mehr geliebt als das Licht, denn ihre Werke waren böse.

Apg 2,39
CSGNTSBL
ὑμῖν γάρ ἐστιν ἡ ἐπαγγελία καὶ τοῖς τέκνοις ὑμῶν καὶ πᾶσι τοῖς εἰς μακρὰν ὅσους ἂν προσκαλέσηται κύριος ὁ θεὸς ἡμῶν
Elberfelder Bibel 1905
Denn euch ist die Verheißung und euren Kindern und allen, die in der Ferne sind, so viele irgend der Herr, unser Gott, herzurufen wird.

1.Tim 6,5
CSGNTSBL
διαπαρατριβαὶ διεφθαρμένων ἀνθρώπων τὸν νοῦν καὶ ἀπεστερημένων τῆς ἀληθείας νομιζόντων πορισμὸν εἶναι τὴν εὐσέβειαν
Elberfelder Bibel 1905
beständige Zänkereien von Menschen, die an der Gesinnung verderbt und von der Wahrheit entblößt sind, welche meinen, die Gottseligkeit sei ein Mittel zum Gewinn.

Hebräer 1,10
CSGNTSBL
καί Σὺ κατʼ ἀρχάς κύριε τὴν γῆν ἐθεμελίωσας καὶ ἔργα τῶν χειρῶν σού εἰσιν οἱ οὐρανοί
Elberfelder Bibel 1905
Und: “Du, Herr, hast im Anfang die Erde gegründet, und die Himmel sind Werke deiner Hände;

1.Johannes 2,22
CSGNTSBL
τίς ἐστιν ὁ ψεύστης εἰ μὴ ὁ ἀρνούμενος ὅτι Ἰησοῦς οὐκ ἔστιν ὁ χριστός οὗτός ἐστιν ὁ ἀντίχριστος ὁ ἀρνούμενος τὸν πατέρα καὶ τὸν υἱόν
Elberfelder Bibel 1905
Wer ist der Lügner, wenn nicht der, der da leugnet, daß Jesus der Christus ist? Dieser ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet.

1.Johannes 5,11
CSGNTSBL
καὶ αὕτη ἐστὶν ἡ μαρτυρία ὅτι ζωὴν αἰώνιον ἔδωκεν ὁ θεὸς ἡμῖν καὶ αὕτη ἡ ζωὴ ἐν τῷ υἱῷ αὐτοῦ ἐστιν
Elberfelder Bibel 1905
Und dies ist das Zeugnis: daß Gott uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohne.

2.Johannes 6
CSGNTSBL
καὶ αὕτη ἐστὶν ἡ ἀγάπη ἵνα περιπατῶμεν κατὰ τὰς ἐντολὰς αὐτοῦ αὕτη ἡ ἐντολή ἐστιν καθὼς ἠκούσατε ἀπʼ ἀρχῆς ἵνα ἐν αὐτῇ περιπατῆτε
Elberfelder Bibel 1905
Und dies ist die Liebe, daß wir nach seinen Geboten wandeln. Dies ist das Gebot, wie ihr von Anfang gehört habt, daß ihr darin wandeln sollt.


Exportiert aus Logos Bible Software, 19:17 27. Dezember 2016.

Zusammenfassung: Ein Vergleich von Joh 1,1 mit anderen Parallelstellen zeigt, dass das Vorziehen des prädikativen Elements (hier: Gott) vor die Kopula (hier: war) eine besondere Betonung leistet, was das Subjekt ist, hier: dem Wesen nach Gott. Daher legt Johannes darauf wert, dass das Wort auch *Gott* war, einen starken Focus. Die Stellen mit analoger Struktur belegen das.


Viele Grüße

Peter

Posts 1397
ilian | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 28 2016 12:20 AM

Danke für das aufschlussreiche Beispiel! 

Posts 568
Schumitinu | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 28 2016 2:25 AM

Peter Streitenberger:
Unten im Fenster habe ich das nachmodelliert und nach der gleichen Konstruktion gesucht

Danke für das Beispiel. Ich habe es nachgebaut und es hat gut funktioniert! Dann habe ich beim Prädikativ das Nomen weggelassen und bekam die 14 Resultate so wie du.

Übrigens, wenn du für die deutsche Bibel die LU 84 mit erweiterter Interlinear Funktion nimmst, dann markiert es dir den Satzteil auch im deutschen Bibeltext.

Posts 24
Peter Streitenberger | Forum Activity | Replied: Wed, Dec 28 2016 12:37 PM

Das ist ja interessant, also, dass Lut so programmiert ist, dass es das anzeigt. Muss ich mal testen. Eine Verbesserung wäre natürlich, wenn man die Septuaginta auch in dem Format wie das NT hätte, dann wären die Such- und Vergleichsmöglichkeiten exponentiell größer. Ich hoffe, dass man mal träumen darf....dass das eine riesige Arbeit ist, ist klar. Wir hatten in der Uni für einen komplexen Satz ca. 2 Stunden zur Analyse, manchmal mehr, also kann man ausrechnen, wie aufwändig das für das NT war und wie lange das für die LXX brauchen würde.
In der Syntax Gruppe habe ich eine Frage eingestellt, wo ich nicht weiterkomme, nämlich Verlinkungen über Ebenen hinweg. Ich klicke mal hin, ob jemand weiß, wie das geht, das würde viel an Möglichkeiten eröffnen, da ich mich insb. für diskontinuierliche Syntax interessiere, also Einheiten, die zusammengehören, aber nicht zusammen stehen, z.B. Y1 und Y2 Hyperbata. Das könnte man dann damit gut suchen. Bis dato geht das aber auch über ein Morph Suche, aber etwas mechanischer. Weiterhin viel Erfolg mit der Suchmaschine ! Peter P.S. Genau - wenn man noch angibt, dass das Prädikativ ein Nomen sein soll, dann kommt man auf die eine exakte Parallele. Dann sieht man, den Seltenheitswert genau der Stelle in Joh 1,1 - klar wird es, wenn man die 14 Parallelen anschaut. Ich rufe die nächsten Suchen probeweise mit Lut auf, um zu sehen, wie gut das angezeigt wird, auch wenn Lut im Vergleich zur Alten Elberfelder nicht sooooo präzise ist. Vielleicht wird Elberf. auch noch getaggt. Wäre prima.

Posts 568
Schumitinu | Forum Activity | Replied: Thu, Dec 29 2016 12:41 AM

Peter Streitenberger:
Eine Verbesserung wäre natürlich, wenn man die Septuaginta auch in dem Format wie das NT hätte, dann wären die Such- und Vergleichsmöglichkeiten exponentiell größer. Ich hoffe, dass man mal träumen darf....dass das eine riesige Arbeit ist, ist klar.

Das war mal geplant, hat aber an der Finanzierung, bzw. am Interesse gefehlt. Hier sind zwei Links:

http://jdavidstark.com/2012/07/20/cascadia-syntax-graphs-of-the-septuagint/

https://blog.logos.com/2012/01/a-syntactic-analysis-of-the-septuagint/

Aber wir haben trotzdem einen Teil der Septuaginta gekriegt. Nämlich die Cascadia Syntax Graphs of the LXX Deuterocanon/Apocrypha

Allerdings musste ich die ganze Syntax Suche neu bauen als ich die Quelle wechselte. Es ergab keinen Treffer mit dem Prädikatsnomen. Aber 6 Treffer ohne das Prädikatsnomen.

Syntax Search in CSGSDA

The Old Testament in Greek according to the Septuagint

Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers (1984)

Judith 13:1

Ὡς δὲ ὀψία ἐγένετο, ἐσπούδασαν οἱ δοῦλοι αὐτοῦ ἀναλύειν· καὶ Βαγώας συνέκλεισεν τὴν σκηνὴν ἔξωθεν, καὶ ἀπέκλεισεν τοὺς παρεστῶτας ἐκ προσώπου τοῦ κυρίου αὐτοῦ, καὶ ἀπῴχοντο εἰς τὰς κοίτας αὐτῶν· ἦσαν γὰρ πάντες κεκοπωμένοι διὰ τὸ ἐπὶ πλεῖον γεγονέναι τὸν πότον. 

1 Als es nun sehr spät geworden war, ging sein Gefolge fort in seine Zelte; und sie waren alle betrunken. 2 Bagoas aber machte die Kammer des Holofernes zu und ging auch fort. Und Judit blieb allein bei ihm in der Kammer. 

Wisdom of Solomon 6:12

Λαμπρὰ καὶ ἀμάραντός ἐστιν ἡ σοφία, καὶ εὐχερῶς θεωρεῖται ὑπὸ τῶν ἀγαπώντων αὐτήν· 

Die Weisheit ist strahlend und unvergänglich und lässt sich gern erkennen von denen, die sie lieb haben, und lässt sich von denen finden, die sie suchen. 

Letter of Jeremiah 17

καὶ ὥσπερ τινὶ ἠδικηκότι βασιλέα περιπεφραγμέναι εἰσὶν αἱ αὐλαί, ὡς ἐπὶ θανάτῳ ἀπηγμένῳ, τοὺς οἴκους αὐτῶν ὀχυροῦσιν οἱ ἱερεῖς θυρώμασίν τε καὶ κλείθροις καὶ μοχλοῖς, ὅπως ὑπὸ τῶν λῃστῶν μὴ συληθῶσι. 

Die Priester verwahren die Tempel der Götzen mit Türen, Schlössern und Riegeln, damit sie von den Räubern nicht gestohlen werden, so wie man einen gefangen setzt und verwahrt, der sich am König vergriffen hat und zum Tode verurteilt ist. 

4 Maccabees 9:17

ὁ δὲ εἶπεν Οὐχ οὕτως ἰσχυρὸς ὑμῶν ἐστιν ὁ τρόπος, ὦ μιεροὶ διάκονοι, ὥστε μου τὸν λογισμὸν ἄξαι. τέμνετέ μου μέλη, καὶ πυροῦτε τὰς σάρκας, καὶ στρεβλοῦτε τὰ ἄρθρα· 

4 Maccabees 16:5

καὶ γὰρ τοῦτο ἐπιλογίσασθαι, ὅτι εἰ δειλόψυχος ἦν ἡ γυνή, καίπερ μήτηρ οὖσα, ὠλοφύρετο ἂν ἐπʼ αὐτοῖς· καὶ ἴσως ἂν ταῦτα οὕτως εἶπεν 

Odes 8:15

καὶ αἰνέσω σε διὰ παντὸς ἐν ταῖς ἡμέραις τῆς ζωῆς μου. ὅτι σὲ ὑμνεῖ πᾶσα ἡ δύναμις τῶν οὐρανῶν, καὶ σοῦ ἐστιν ἡ δόξα εἰς τοὺς αἰῶνας. ἀμήν. 

Denn dich lobt das ganze Himmelsheer, ja, dich soll man preisen immer und ewig. Amen. 


Page .  Exported from Logos Bible Software, 9:38 AM December 29, 2016.

Posts 24
Peter Streitenberger | Forum Activity | Replied: Sat, Dec 31 2016 4:58 AM

Dear Schumitinu,

wenn es an Interesse für AF für die Septuaginta fehlt, dann kann das nur auf einer mangelnden Einsicht in die Wichtigkeit beruhen, finde ich. Was kann man tun, dass das wieder aufgerollt wird ? Ich melde mich sofort an, und würde versuchen, ggf. Sponsoren zu finden.
Wie komme ich als Logos 6 User an die Apokryphen-Datei heran? Ich konnte sie nicht herunterladen oder bestellen, oder habe ich etwas übersehen? Ich würde gerne deine Suche dafür nachmachen. Bis hoffentlich bald! Peter

Posts 1397
ilian | Forum Activity | Replied: Sat, Dec 31 2016 6:07 AM

Peter Streitenberger:
wenn es an Interesse für AF für die Septuaginta fehlt, dann kann das nur auf eine mangelnde Einsicht in die Wichtigkeit beruhen, finde ich.

Das sehe ich ähnlich.

Kann man etwas tun, damit man es wieder als Pre-Pub anbietet?

@Ben, @Thomas, könnt ihr uns hier weiterhelfen?

Posts 568
Schumitinu | Forum Activity | Replied: Sat, Dec 31 2016 6:38 AM

Peter Streitenberger:
Wie komme ich als Logos 6 User an die Apokryphen-Datei heran? Ich konnte sie nicht herunterladen oder bestellen, oder habe ich etwas übersehen? Ich würde gerne deine Suche dafür nachmachen.

Diese Datenbank ist Teil von Logos 7. D.h. du bräuchtest entweder L7 Bronze, das Full Feature Set, oder ein Logos Now Abonnement. Diese Sachen gibt es leider nicht einzeln zu kaufen.

Posts 24
Peter Streitenberger | Forum Activity | Replied: Sat, Dec 31 2016 9:46 AM

nHallo Schumitinu,

das ist schade, da ich ja Logos 6/Deutsch benutze. Wer kann es ansprechen, dass die LXX bearbeitet wird? Ich kann Ilian da nur Recht geben. Man muss natürlich auch darlegen, wieso, weshalb warum und was das bringt.

Mir ist klar, wie die Sätze zu codieren sind, da ich das über 11 Semester mit viel Freude gemacht habe, den Syntax-Kurs habe ich immer wieder belegt, weil das mein Lieblingsthema war/ist. Wenn es an Mitarbeitern fehlen würde, dann würde ich mir zutrauen, dann und wann etwas beizusteuern, aber mehr als ein ehrenamtlicher Job wäre nicht drin, obwohl ich natürlich für die Datenbank tief in die (nicht so volle) Tasche greifen würde. Ein Bearbeiterteam, möglichst kompetent, müsste her. Das Tagging selbst sollte nicht so schwer sein, also ein Entwicklertool, möglichst leicht zu handhaben.

Ohne Reklame erschließt sich das nicht allen. Mir erschließt sich z.B. nicht, wieso ich die apokr. Texte mit AF nicht einzeln für Logos 6 bekommen kann. Warum ging man da nach anderen Methoden vor ? Das macht doch keinen Sinn und man kann Suchen im NT nicht darauf anwenden.

Also, ich hoffe doch sehr, dass da mal viel vorwärts geht ! Also: im Neuen Jahr einen Zahn zulegen :-)

Euer Peter

Posts 24
Peter Streitenberger | Forum Activity | Replied: Sat, Dec 31 2016 9:51 AM

καὶ σοῦ ἐστιν ἡ δόξα εἰς τοὺς αἰῶνας. ἀμήν. 

Und DEIN ist die Ehre in die Ewigkeiten. Amen.

Ein schönes Beispiel ! Danke. Passt gut...die anderen sind auch interessant. Peter

Posts 653
LogosEmployee
Ben Misja (Faithlife) | Forum Activity | Replied: Sat, Dec 31 2016 10:19 AM

Ich kann mich dazu mal schlau machen, aber ich vermute folgendes, sehr typisches Muster:

1. Faithlife denkt wie wir alle, dass das eine tolle Sache wäre, und erstellt ein Pre-Pub. 

2. Die Septuaginta wäre ein teures Mammutprojekt, für die Nutzer ist es zu spezialisiert oder zu teuer, die Nachfrage bleibt aus. 

3. Faithlife stellt das Pre-Pub ein (es gab da vor ca. einem Jahr eine Phase wo ganz viele hängen gebliebene Pre-Pubs ausgemistet wurden). 

Es kann sein, dass wir in dieser Hinsicht etwas erreichen können, wenn wir wirklich reges Interesse aus der Community nachweisen können. Oder wenn man sich auf einzelne weitere kleinere Einheiten Stück für Stück konzentriert, wer weiß. 

Das kann ich vielleicht nächste Woche besser einschätzen.

Posts 1397
ilian | Forum Activity | Replied: Sun, Jan 1 2017 2:29 AM

Peter Streitenberger:
Mir erschließt sich z.B. nicht, wieso ich die apokr. Texte mit AF nicht einzeln für Logos 6 bekommen kann.

Das hängt wahrscheinlich mit der Marketingstrategie von Faithlife zusammen. Allerdings für die deutschsprachigen Kunden, die nicht unbedingt ein englisches Basispaket dazu kaufen wollen, könnte man ein Extra-Angebot machen:

  1. Entweder die Cascadia Syntax Graphs of the LXX Deuterocanon/Apocrypha langfristig in einem nächsten Basispaket anbieten
  2. evtl. als Logos-7-Feature Set mittelfristig auf deutsch
  3. oder kurzfristig in einem Bundle anbieten, wo auch andere deutschen Werke enthalten sind, damit die Besitzer von Logos 6 Gold Deutsch o.ä. es auch erwerben können, ohne den Kaufzwang auf ein englisches BP zu haben...
Page 1 of 2 (30 items) 1 2 Next > | RSS